07.09.2019 16:51 |

Auch „Piraten“ dabei

Segelsportler erobern Alte und Neue Donau

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und die Badetage sind vorerst vorbei. Während sich die Schwimmer langsam zurückziehen, erobern die Wassersportler die Alte und die Neue Donau in Wien. Im September stehen in diesen Revieren gleich zwei spannende Segelwettfahrten am Programm. Das Besondere daran: Anders als an einem weitläufigen See können Schaulustige die Spektakel vom Ufer aus gut mitverfolgen - und die Manöver der Segler so nah wie sonst kaum möglich bestaunen. Auch wenn „Piraten“ dabei sind, hat man nichts zu befürchten.

„Schach am Wasser“ - so werden Segelwettfahrten gerne bezeichnet. Denn in diesem Sport ist nicht nur vollste Körperbeherrschung gefragt, sondern auch taktisches Geschick. Denn anders als beim Brettspiel bewegen sich die gegnerischen „Figuren“ unaufhörlich - die Sportler müssen sich immer wieder auf veränderte Verhältnisse einstellen. Auch wenn sie gerade mit vollstem Körpereinsatz aus dem Boot hängen, um es gegen den Winddruck halbwegs aufrecht zu halten. Nur wer jede Drehung des Windes gut voraussagen kann, hat eine Chance, am Ende als Sieger des Rennens hervorzugehen.

Bereits dieses Wochenende haben Interessierte die Möglichkeit, diesen beeindruckenden Sport bei einer Regatta der Segelregionalliga Ost aus nächster Nähe zu verfolgen: Auf der Neuen Donau kann man bei der U1-Station Reichsbrücke Regattateilnehmer auf der 6,7 Meter langen Sunbeam 22.1 gegeneinander antreten sehen. Während man gemütlich als Zuschauer einen Cocktail genießt, ist auf dem Wasser jede Menge Action angesagt! Nach dem leider verregneten Auftakt am Samstag geht es am Sonntag ab Vormittag weiter - mit besserer Windprognose.

„Piraten“ machen die Alte Donau Ende September unsicher
Auf der Alten Donau geht es von 27. bis 29. September sportlich zu: Die Segelklasse Pirat trägt an diesem verlängerten Wochenende ihre Staatsmeisterschaft aus. Neben den besten Sportlern Österreichs in dieser Klasse werden auch Teilnehmer aus Deutschland, Tschechien und der Schweiz erwartet. Interessierte können das Spektakel von der Terrasse des Wiener Yacht Clubs (
An der Oberen Alten Donau 92, 1210 Wien) beobachten.

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.