30.08.2019 09:22 |

Bewohner verletzt

Blitzschlag: Brand in Klagenfurter Wohnhaus

In Klagenfurt heulten am späten Donnerstagabend die Sirenen. Ein Blitzschlag hatte gegen 21.40 Uhr in Hörtendorf für den Brand des Dachstuhles eines Wohnhauses gesorgt. Ein Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Gleich mehrere Feuerwehren rückten zu dem Brand aus. „Es dürfte ein Blitzschlag gewesen sein“, erklärt ein Feuerwehrmann auf Nachfrage. Alle Bewohner konnten sich zum Glück noch aus dem brennenden Haus retten, wobei ein 54-jähriger Mann eine leichte Verletzung erlitt und von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert wurde.

Der Schwelbrand im Dachstuhl wurde von den Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr und den Freiwilligen Feuerwehren St. Peter und Haidach gelöscht. „Krone“-Reporterin Elisabeth Nachbar war vor Ort:

Starkregen und Gewitter
Währenddessen zogen auch über Unterkärnten Gewitter. Der starke Regen sorgte vor allem im Bezirk Völkermarkt für mehrere Feuerwehreinsätze.

Elisabeth Nachbar
Elisabeth Nachbar
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.