29.08.2019 16:24 |

Apokalyptische Szenen

Alaska-Feuer verwandelt Highway in Flammenhölle

Die verheerenden Waldbrände in Brasilien machen weltweit betroffen. Doch auch anderswo auf der Welt brennt es zurzeit: Apokalyptisches Szenen aus Alaska zeigen eine Straße in der Kleinstadt Sitka, die Fahrzeuge mitten durch ein Meer aus Flammen zu führen scheint. Ein Albtraum für alle, die hier durchmüssen …

Die Bäume entlang der Straße stehen in Flammen, der Nachthimmel färbt sich rot und orange, als Fahrzeuge über den Highway nahe dem Swan Lake in Sitka fahren. „Wilkommen in der Hölle“, schreibt ein User auf Twitter.

Seit Anfang Juni sorgen große Waldbrände etwa in Sibirien und Alaska für Aufsehen - auch wegen des dabei entstandenen Kohlendioxids (CO2), das den Klimawandel fördert.

„Feuer kostete Dutzenden Familien alles“
Die Ausbreitung der Flammen in Alaska konnte man bereits unter Kontrolle bringen, sagte der Einsatzleiter des Koordinierungszentrums, Brett Thomas. Der weit verbreitete Rauch und die verminderte Luftqualität seien jedoch an vielen Orten nach wie vor ein Problem.
„Innerhalb kurzer Zeit haben diese Waldbrände bereits Dutzenden Familien in Alaska alles gekostet, was sie besitzen. Viele Häuser, persönliche Gegenstände und Geschäfte sind komplett verschwunden“, sagte Alaskas Gouverneur Mike J. Dunleavy.

Auch wenn Feuer im hohen Norden im Sommer immer wieder vorkämen, sei die Zahl diesmal um ein Vielfaches höher als in den Vorjahren, teilte der von der EU finanzierte „Copernicus Atmosphere Monitoring Service“ mit. Die Experten machen dafür unter anderem den Klimawandel verantwortlich.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen