20.08.2019 17:24 |

Brand in Klagenfurt

Auf Suche nach Hund geriet Frauerl in Gefahr

Aus Sorge um ihren Hund hat sich Dienstag eine Klagenfurterin in Gefahr gebracht. Nachdem in ihrer Wohnung ein Brand ausgebrochen war, suchte sie trotz starker Rauchentwicklung in den Räumen nach ihm.

Einsatzleiter Wolfgang Germ: „Als wir zur Wohnung kamen, war diese voll mit schwarzem Rauch. Die Dame irrte umher und versuchte, ihren Hund finden. Schließlich haben wir sie hinaus gebracht und die Rettung gerufen. Der Hund hatte sich offenbar bereits selbst ins Freie gerettet.“

Das Rote Kreuz brachte die 64-Jährige mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Klinikum. Das Feuer war durch eine Kerze, die den Teppich und einen Staubsauger in Brand gesteckt hatte, enstanden. Im Einsatz standen die Berufsfeuerwehr Klagenfurt und die FF Hauptwache. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter