03.08.2019 12:30 |

Auf Inntalautobahn

Alko-Geisterfahrer sorgte für brenzlige Szenen

Geisterfahrer-Alarm in der Nacht auf Samstag im Tiroler Unterland! Ein 42-jähriger Deutscher war bei Wörgl falsch auf die A12, die Inntalautobahn, aufgefahren. Mehrere Autolenker setzten daraufhin einen Notruf ab. Der Lenker konnte schließlich von der Polizei auf der Überholspur gestoppt werden. Er war betrunken!

Kurz nach 3 Uhr wurden die Streifen der Autobahnpolizei Wiesing von der Bezirksleitstelle Kufstein darüber in Kenntnis gesetzt, dass soeben beim Autobahnzubringer Wörgl Ost ein Geisterfahrer auf die A12 in Fahrtrichtung Innsbruck aufgefahren sei. „Die Streifen machten sich daraufhin unverzüglich auf den Weg. Währenddessen gingen weitere Notrufe ein“, heißt es vonseiten der Polizei.

Auf Überholspur gestoppt
Gegen 3.20 Uhr konnten die Beamten das Fahrzeug lokalisieren und auf der Überholspur stoppen. „Ein durchgeführter Alkoholtest beim Lenker verlief positiv. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt“, so die Ermittler weiter.

Reise ging mit Zug weiter
Der Deutsche musste seine Heimreise mit dem Zug fortsetzen. Er wurde wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit an die Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

Lenker, die durch den Geisterfahrer konkret gefährdet wurden oder um einen Zusammenstoß zu verhindern sogar ausweichen mussten, werden ersucht, sich bei der Autobahnpolizei Wiesing unter der Telefonnummer 059133/7256 zu melden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Brenzliger Auftritt
Feuerwehr übt sich in Wanda-Clip als Brandstifter
Niederösterreich
„13 reasons why“
MedUni Wien warnt vor umstrittener US-Serie
City4u - Szene
Kurioses aus Portugal
13 Sekunden bis zum Tor ohne eine Ballberührung
Fußball International
Finale Verhandlungen
Rapid-Verteidiger kurz vor Wechsel in die Serie A
Fußball International
„Experte, aber ...“
Berater-Urteil zu Sidlo großteils vernichtend
Österreich
Tirol Wetter
16° / 20°
starker Regenschauern
15° / 18°
starker Regenschauern
15° / 20°
starker Regenschauern
15° / 18°
starker Regenschauern
16° / 24°
starker Regenschauern

Newsletter