12.07.2019 12:29 |

Hilferuf:

Senioren droht höhere Miete

Verzweiflung bei den Mietern der Seesiedlung in Steinbrunn: Sie befürchten, dass mit den neuen Verträgen im kommenden Jahr die Pacht um das Drei- bis Fünffache erhöht werden könnte. Besonders unter den vielen Pensionisten in der Siedlung herrscht die große Sorge, das Geld dafür nicht aufbringen zu können.

In der Seesiedlung von Steinbrunn macht sich zurzeit Ungewissheit breit. Die aktuell noch gültigen Pachtverträge werden Ende 2020 auslaufen. Wie es danach weitergehen wird, darüber können die Bewohner nur mutmaßen. Zurzeit gebe es lediglich Gerüchte und Andeutungen, wird erklärt. Von der Gemeinde habe es aber bisher noch keine zuverlässigen Aussagen dazu gegeben, ärgern sich die Menschen. Die Betroffenen haben nun Angst, dass die Pacht gleich um ein Vielfaches angehoben werden könnte. „Es ist verständlich, dass hier für viele der etwa 400 Mieter, die zum Teil eine Mindestpension beziehen, Existenzängste entstehen“, heißt es in einem Hilferuf.

Manche Bewohner sind bereits seit 40 Jahren am See beheimatet. „Mir droht die Delogierung“, erklärt einer der Betroffenen. Bürgermeister Thomas Kittelmann versucht hingegen zu beruhigen. Man habe ein entsprechendes Angebot für die Siedlung entwickelt. „Mit diesem werden wir in wenigen Wochen auf die Mieter zukommen.“ Zum Inhalt wolle er aber vorab nichts verraten, sondern sich direkt an die Bewohner wenden.

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
10° / 12°
einzelne Regenschauer
10° / 13°
einzelne Regenschauer
10° / 13°
einzelne Regenschauer
11° / 12°
einzelne Regenschauer
10° / 12°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen