11.07.2019 12:01

Aussage verweigert:

Gelogen im Prozess: Anklage

Ihre augenscheinliche Vorliebe für jüngere Männer hat eine Burgenländerin in Schwierigkeiten gebracht. Der vorbestrafte afghanische Freund der 43-Jährigen rastete derart aus, dass sie die Polizei rief und die Beziehung beendete. Trotzdem gab sie sich vor Gericht als seine Lebensgefährtin aus - und verweigerte so die Aussage ...

Blind vor Liebe dürfte die Burgenländerin gewesen sein, als sie den wegen gefährlicher Drohung und schwerer Körperverletzung vorbestraften Afghanen bei sich und ihren vier Kindern einziehen ließ. Gut ging das nicht. Wiederholt kam es zu Streitereien. Als bei Yassir J. wieder einmal alle Sicherungen durchbrannten, rief die 43-Jährige die Polizei: Festnahme des 19-Jährigen! Bei der Einvernahme erklärte das Opfer: „Die Beziehung zu ihm ist vorbei.“ So steht es im Polizeiprotokoll. Trotzdem gab sie sich im Prozess gegen ihren Lover als „Lebensgefährtin“ aus und entschlug sich der Zeugenaussage.

Was ihr nun eine Anklage einbrachte. Der Vorwurf: Sie habe dadurch eine niedrigere Strafe für den Brutalo erreichen wollen. „Das stimmt nicht, andere Zeuginnen haben ja zuvor schon bestätigt, dass er strafbar gehandelt habe“, betonte die Frau. Zwar gab es deshalb einen Freispruch, aber auch mahnende Worte der Richterin: „Man kann sich nicht nach Lust und Laune aussuchen, ob man gerade Lebensgefährtin ist oder nicht.“

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Dänemarks U21-Kapitän
Spektakulärer Transfer: Salzburg holt Ajax-Spieler
Fußball National
Kommt Verteidiger?
Austria: So soll Kooperation mit ManCity aussehen!
Fußball National
Neuer Alba-Konkurrent?
Hammer-Gerücht: Barca buhlt um Bayern-Star Alaba!
Fußball International
Polizisten angegriffen
Diversion für Rapid-Fan nach Schneeballwurf
Fußball National
„Widerstand geleistet“
Polizeigewalt: Verletzter Aktivist vor Gericht
Österreich
Burgenland Wetter
16° / 29°
wolkig
13° / 30°
wolkig
15° / 29°
wolkig
15° / 29°
wolkig
14° / 29°
einzelne Regenschauer

Newsletter