01.07.2019 07:45

„Unglaublich“

Mexikanische Stadt unter Hageldecke begraben

Den Bewohnern von Guadalajara in Mexiko hat sich am Sonntag ein ungewöhnlicher Anblick geboten: Ein Hagelsturm hatte Teile der Stadt weiß eingedeckt. Im Stadtteil Rancho Blanco sammelte sich über Nacht eine rund einen Meter hohe Decke aus Hagelkörnern, wie die Zivilschutzbehörde des Bundesstaates Jalisco mitteilte. Auf Bildern und Videos waren Autos nur noch zur Hälfte zu sehen. Es entstand hoher Sachschaden, Verletzte wurden aber nicht gemeldet.

Gouverneur Enrique Alfaro sprach gegenüber der Nachrichtenagentur AFP von einem „unglaublichen“ Ereignis. „Und wir fragen uns, ob der Klimawandel tatsächlich passiert. Das sind Naturphänomene, die wir noch nie gesehen haben.“

In der Millionenstadt liegt die Durchschnittstemperatur im Juni bei etwa 24 Grad, allerdings sind die Sommermonate die niederschlagsreichste Zeit in Mexiko. So ein Hagelunwetter haben die Bewohner Guadalajaras aber noch nie erlebt.

Zivilschutz alarmiert
Die Sicherheitskräfte waren überfordert, der Zivilschutz wurde alarmiert. Mit schwerem Gerät wurden die Straßenzüge vom Eis befreit. Kinder hatten mitunter allerdings auch ihren Spaß mit aus den Hagelkörnern geformten Schneebällen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bale lehnte Einsatz ab
Berater-Attacke: Zidane wehrt sich gegen Vorwürfe
Fußball International
Auch Pep interessiert
„Riesenehre!“ Alaba spricht über Barca-Gerüchte
Fußball International
Ulmer-Frau schwanger
Salzburgs 5-Mio.-Mann spielt im Notfallplan Rolle
Fußball National
Warum es alle wollen
Megahype um Cellstar
Adabei
Pistolen, Revolver
All diese Waffen bunkerte ein Pensionist illegal
Niederösterreich
Hoffenheim-Camp
Ein Spion erwünscht: Foda bei Grillitsch und Co.
Fußball International
Salzburgerin in NÖ
Edtstadler-Schwester: Wirbel um Kandidatur für ÖVP
Niederösterreich

Newsletter