17.06.2019 13:46 |

Vorsicht, Phishing!

Online-Betrüger nehmen WhatsApp-User ins Visier

Das deutsche Bundesamt für Sicherheit in der IT (BSI) warnt vor einer neuen Phishing-Kampagne, bei der sich Betrüger per Mail an WhatsApp-Nutzer wenden. Diese werden aufgefordert, eine angebliche Abo-Gebühr für WhatsApp zu bezahlen und auf eine gefälschte Website gelockt.

Dort werden laut „Heise“ Kreditkartendaten und Handynummern abgefragt - allerdings nicht, um das angebliche Abo zu verlängern, sondern um ans Geld der WhatsApp-Nutzer zu gelangen. Die Betrüger machen sich dabei zunutze, dass für WhatsApp früher tatsächlich eine Jahresgebühr von 79 Cent eingehoben wurde. Das ist allerdings bereits seit 2016 nicht mehr der Fall.

Wer also eine angebliche WhatsApp-Mail erhält, in der eine Abo-Gebühr eingefordert wird, sollte diese unverzüglich löschen und den darin enthaltenen Link nicht anklicken. Sollten Sie bereits auf das betrügerische E-Mail hereingefallen sein und Ihre Kreditkartendaten auf der gefälschten Website eingegeben haben, empfiehlt sich ein Anruf bei Ihrem Kartenanbieter.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen