14.06.2019 06:53 |

Er ist geständig

„Motorsägen-Mann“ nach Maturaparty ausgeforscht

Ausgeforscht wurde jener Mann, der in der Vorwoche mehrere Maturanten bei einer Party mit einer Motorsäge erschreckt hatte (wir haben berichtet). Es handelt sich laut Polizei um einen 57-jährigen Mann aus dem Bezirk Villach-Land. Er gab an, durch die Jugendgruppe in seiner Nachtruhe gestört worden zu sein. Er ist zur Schadensgutmachung bereit.

Es waren gespenstische Szenen, die sich in der Nacht auf Freitag in Döbriach abgespielt hatten: Während die Maturanten feierten bzw. einige bereits in Zelten schliefen, kam plötzlich der damals noch Unbekannte mit einer Motorsäge vorbei. Ohne ein Wort zu sagen, startete er den Motor. Die Schüler - alle zwischen 18 und 19 Jahren alt - sprangen sofort von ihren Plätzen auf.

Der Unbekannte räumte dann mit der Säge den Tisch ab und zerbrach dabei Flaschen und Gläser. Dann zerstörte er einen Akku und trennte ein Ladekabel durch. Danach stellte er die Motorsäge ab und verließ wortlos das Grundstück.

Durch lautstarke Unterhaltung gestört gefühlt
Nach umfangreichen Ermittlungen der Polizei in Radenthein konnte jetzt der 57-jährige Mann ausgeforscht werden. Er habe sich durch die lautstarke Unterhaltung gestört gefühlt, wie er erklärt. Dann habe er die Schüler mit der laufenden Säge erschrecken wollen. Verletzt wurde bei dem Vorfall übrigens niemand. Er habe die Kettensäge auch nicht gegen die Jugendlichen gerichtet, wie die Polizei berichtet.

Der 57-Jährige sei zur Schadensgutmachung bereit und bedauere sein Verhalten. Der Mann wird angezeigt.

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf
Elisabeth Nachbar
Elisabeth Nachbar
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.