Di, 25. Juni 2019
12.06.2019 16:08

Unfall in Tirol

Wurde Kind ins Wasser geschubst? Zeugen gesucht!

Am späten Nachmittag des 4. Juni bemerkte ein Badegast einen regungslos im Wasser treibenden Buben im Wattener Freibad. Der Mann schritt beherzt ein und rettete dem Vierjährigen das Leben - die „Krone“ berichtete. Im Zuge der Ermittlungen wurde nun bekannt, dass der kleine Junge eventuell von einem anderen Kind geschubst worden sein könnte. Die Polizei sucht nun dringend nach Zeugen des Unfalls.

Ein 44-jährige Österreicher hatte das regungslose Kind am 4.Juni gegen 16.50 Uhr im Ein-Meter-Becken entdeckt. Er sprang sofort ins Wasser, barg den Buben und begann umgehend mit der Reanimation. Damit hatte er Erfolg. Beim Eintreffen der Rettung und des Notarztes war das vier Jahre alte Kind zum Glück schon wieder bei Bewusstsein. Es wurde in die Kinderklinik Innsbruck eingeliefert. 

Zeugen gesucht
Seither ermittelt die Polizei zum Unfallhergang: „Im Zuge der Befragungen stellte sich heraus, dass das Kind von einem anderen Kind geschubst worden sein könnte“, informiert die Polizei am Mittwoch. „Zeugen des Vorfalls werden ersucht, sich bei der Polizeiinspektion Warrens zu melden“, bitten die Beamten weiter. 

Hinweise bitte telefonisch an: 059/133-7128

Wie gefährlich ein unachtsamer Moment in der Nähe von Wasser sein kann, zeigt nicht nur dieser Unfall, sondern leider auch eine sehr traurige Statistik, aus der hervorgeht, dass Ertrinken bei Kleinkindern Todesursache Nummer eins ist. Die „Krone“ bat deshalb Experten um Sicherheitstipps - mehr dazu lesen Sie hier. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
EM-„Host“ Italien out
„Gijon-0:0“ - Franzosen UND Rumänen im Halbfinale!
Fußball International
BVT-Abschlussbericht
Massive Kritik an Justiz und Kickls Ressort
Österreich
Frauen-Fußball-WM
USA nach 2:1 über Spanien im WM-Viertelfinale
Fußball International
Stockholm „besiegt“
Olympische Winterspiele 2026 steigen in Mailand!
Wintersport
Insassin verletzt
Linienbus beim Ausweichen über Böschung gekippt
Niederösterreich
„Klasse gespielt!“
Deutsche loben Österreichs U21: „Geile Mannschaft“
Fußball International
Tirol Wetter
14° / 31°
wolkenlos
11° / 31°
wolkenlos
12° / 28°
wolkenlos
13° / 31°
heiter
13° / 30°
heiter

Newsletter