11.06.2019 12:35 |

Pfingst-Bilanz

Charity-Event war eher ein illegales Rennen

Nach dem langen Pfingstwochenende zieht die Tiroler Polizei nun Bilanz und listet die ungewöhnlichsten „Sünden“ im Straßenverkehr auf. Besonders ins Auge stach den Ordnungshütern ein Charity-Rennen mit Sportwagen, bei dem es die Fahrer mit den Vorschriften nicht allzu genau nahmen.

  • Gleich mehrere Bezirke (Reutte, Innsbruck, Schwaz, Kufstein und Kitzbühel) waren am Nachmittag des Pfingstmontags mit der alljährlichen Sportwagen-„Charity-Ausfahrt“ „StreetGasm 2000“ (Start Amsterdam, Ziel Cannes) konfrontiert. Bei dieser Veranstaltung, die augenscheinlich eher ein „illegales Straßenrennen“ war, wurden etliche Fahrzeuge festgestellt und von der Polizei angehalten, die die Straßenverkehrsordnung grob missachteten. Ein Sportwagen wurde auf der A12 mit 171 km/h gemessen, bei weiteren drei Fahrzeugen wurden illegale Laserblocker fest- und sichergestellt und weitere Sportwagenlenker wurden wegen verschiedener Geschwindigkeitsdelikte und Überholverbotsmissachtungen bestraft.

Auch abseits des Charity-Rennens weist die Bilanz einige „Schmankerln“ auf:

  • Ein einheimischer Pkw-Lenker in Wattens, der mit 2,8 Promille einen Verkehrsunfall mit Sachschaden verursachte und Fahrerflucht beging; der Lenker war nicht im Besitz einer Lenkberechtigung, weil ihm diese von der Verkehrsbehörde bereits entzogen worden war.
  • Ein Tiroler Pkw-Lenker, der auf der Haller Straße in Thaur bei erlaubten 70 km/h mit 135 km/h unterwegs war, wies eine Alkoholisierung von 1,7 Promille auf!
  • Ein mit 0,9 Promille alkoholisierter Mopedlenker war in Kramsach mit seinem Kleinkraftrad in einen Unfall mit einem Pkw verwickelt.
  • Ein 23-jähriger Innsbrucker befuhr die Amraser See Straße in Innsbruck mir 112 km/h (erlaubt 50 km/h).
  • Ein Motorradlenker wurde auf der B165 in Zell am Ziller bei erlaubten 50 km/h mit 105 km/h gemessen.
  • Ein rumänischer Pkw-Lenker in Innsbruck war nicht nur zu schnell unterwegs, sondern auch mit einem total gefälschten Führerschein unterwegs.
  • Eine Innsbruckerin wurde mit ihrem Pkw im Ortsgebiet von Ampass mit 102 km/h gemessen.
  • Bei verschiedenen Einsätzen zur Überwachung des Motorradverkehrs wurden insgesamt 355Motorradlenker mit Organmandat bestraft oder angezeigt.
 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
1° / 3°
Schneeregen
0° / 3°
Schneefall
-0° / 1°
starker Schneefall
0° / 3°
Schneefall
0° / 2°
Schneeregen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen