Di, 25. Juni 2019
11.06.2019 08:47

Fast ausgelöscht:

Hochblüte jüdischen Lebens

Geprägt haben Juden die Geschichte des (damals noch zu Ungarn gehörenden) Burgenlandes über viele Jahrhunderte. Bedeutende Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur gehörten dieser Glaubensgemeinschaft an, die in der Nazi-Zeit so gut wie vernichtet wurde. Nur ganz wenige Überlebende kehrten später zurück

Gekauft hat das Land - wie berichtet - die Synagoge von Kobersdorf, um sie als Mahnmal und Veranstaltungsort zu nutzen. Während heute nur eine Handvoll Juden im Burgenland lebt, blühte das jüdische Leben bis in die 1930er-Jahre. In Eisenstadt, Mattersdorf (das heutige Mattersburg), Kobersdorf, Lackenbach, Frauenkirchen, Kittsee und Deutschkreutz existierten bedeutende Gemeinden, die sich seit dem 14. Jahrhundert entwickelt hatten. Es gab sogar zwei Jeschiwot (Hochschulen) in denen Rabbiner ausgebildet wurden.

Die Gemeinschaft stellte große Persönlichkeiten wie Sándor Wolf, Mitbegründer des Landesmuseums, oder den Komponisten Karl Goldmark. 1938 lebten rund 4000 Juden im Burgenland, 1300 von ihnen wurden in der Shoa ermordet. Die Nazis zerstörten bis 1945 alle Gebetshäuser mit Ausnahme jener in Kobersdorf und Eisenstadt.

Von jenen 2700 Juden , denen die Flucht gelungen war, kehrte nach der Befreiung kaum jemand in die alte Heimat zurück. Zeugen dieser einstigen Hochkultur sind heute ihre Friedhöfe und das jüdische Museum in Eisenstadt. Infos: www.ojm.at

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
EM-„Host“ Italien out
„Gijon-0:0“ - Franzosen UND Rumänen im Halbfinale!
Fußball International
BVT-Abschlussbericht
Massive Kritik an Justiz und Kickls Ressort
Österreich
Frauen-Fußball-WM
USA nach 2:1 über Spanien im WM-Viertelfinale
Fußball International
Stockholm „besiegt“
Olympische Winterspiele 2026 steigen in Mailand!
Wintersport
Insassin verletzt
Linienbus beim Ausweichen über Böschung gekippt
Niederösterreich
„Klasse gespielt!“
Deutsche loben Österreichs U21: „Geile Mannschaft“
Fußball International
Burgenland Wetter
19° / 30°
heiter
18° / 31°
einzelne Regenschauer
18° / 30°
einzelne Regenschauer
19° / 31°
heiter
18° / 30°
einzelne Regenschauer

Newsletter