09.06.2019 13:00 |

Triathlon in Kitz

„Es geht dabei nicht nur um Spitzensport“

Vom 20. bis 23. Juni steht Kitzbühel wieder ganz im Zeichen des Triathlonsports. Ein Event, das die „Krone“ präsentiert. Von den Jungprofis bis hin zum Breitensport. OK-Chef Wolfgang Fuchs über den Stand der Vorbereitungen.

Wie lautet der aktuelle Stand der Organisation fürs Triathlonspektakel in Kitzbühel vom 20. bis 23. Juni?
Die Vorbereitungen laufen seit Wochen auf Hochtouren und voll nach Plan. Am Dienstag nach Pfingsten beginnen bereits die Aufbauarbeiten am See. So wird als erstes der Schwimmausstieg für die Triathleten mit einem Kran am Seegelände montiert. Tag für Tag kann man dann beobachten, wie aus dem Parkplatz der Badeanstalt am Schwarzsee ein Eventgelände entsteht, das Sportler wie auch Zuschauer bestens versorgt.

Wann müssen laut Plan die Arbeiten abgeschlossen sein?
Bis 18. Juni sollte alles fertig sein, damit tags darauf pünktlich um 14.30 Uhr mit der Streckenbesichtigung für die Jugend-EM begonnen werden kann. Und am Abend ab 19 Uhr steht dann die Eröffnungsfeier mit dem Einmarsch der Teilnehmer der Jugend-Europameisterschaft am Programm.

Wie viele Nationen sind bei der Jugend-EM am Start?
33 Nationen sind dabei.

Es geht ja nicht nur um Spitzensport, sondern auch der Breitensport erhält viel Platz.
Ganz genau. Abgesehen von der EM für die 15- bis 17-jährigen Athleten, die nach der Qualifikation am 20. Juni am 22. Juni ihre Europameister küren, gibt es noch den Team-Mixed-Bewerb für die besten Nationen. Auf Erwachsene wartet ein Sprint-Triathlon. Aber wir freuen uns auch sehr auf den Teambewerb, der für Firmen-, Freunde-, Familien- sowie Vereins- und Jedermann-Teams am Samstag stattfindet. Ganz im Zeichen des Nachwuchses steht dann der Sonntag mit den Kitz TRI-Games, mittlerweile einem der größten Nachwuchsbewerbe Europas mit rund 400 Kindern ab dem Alter von sechs Jahren.

Waris Dirie kann nun doch nicht in Kitzbühel starten. Warum nicht?
Wir erhielten erst kürzlich von der Desert Flower Foundation die Nachricht, dass sich Waris aus gesundheitlichen Gründen Mitte Juni einer Operation unterziehen muss und danach drei Wochen keinen Sport machen darf. Waris wollte zwar unbedingt teilnehmen, aber von Seiten der Ärzte wurde ihr abgeraten. Deshalb haben wir uns nun dazu entscheiden müssen, den Charity-Teambewerb abzusagen.

Das ist doch sehr bitter für euch, oder?
Absolut bitter. Denn wir haben viel Zeit investiert und hätten uns auch sehr über diese einzigartige Möglichkeit gefreut. Auch wären viele Teams für diesen Bewerb nach Kitzbühel gereist. Der Gedanke, etwas Gutes zu tun, indem man mit Freunden Spaß an der Bewegung hat, ist für uns und die ganze Veranstaltung eine Bereicherung. Wir werden diesen Gedanken aber auf alle Fälle weiterhin verfolgen.

Einer der Höhepunkte ist der bereits erwähnte Teambewerb. Wie sieht es hier mit den Anmeldungen aus?
Im Vorjahr haben wir erstmals den Teambewerb veranstaltet. 58 Teams waren dabei. Der Wunsch für 2019 wäre, diese Zahl zu toppen. Bisher haben sich bereits mehr als 40 Teams angemeldet. Registrieren kann man sich ganz einfach über die Homepage www.kitzbuehel-triathlon.com Es zählen dabei keine Höchstleistungen, sondern es geht um den Spaß am Dabeisein in einem Team.

Die Distanzen sind für alle Sportler ja eher leicht zu schaffen, oder?
Ja, so ist es. Einer aus dem Team schwimmt 250 Meter, sprich zehn 10 Schwimmbadlängen im 25 Meter Becken. Der zweite radelt 12 km und der dritte läuft 3,3 km. Gemeinsam kann man sich dann beim Zieleinlauf am blauen Teppich über das Erreichte freuen.

Was ist entscheidend, damit ein sportlich so geballtes, intensives Wochenende perfekt ablaufen kann?
Wichtig ist ein gutes Organisationskomitee. Ich kann nur sagen, dass wir ein sehr erfahrenes Team haben, das seit Monaten die Fäden im Hintergrund zieht und auf das ich sehr stolz bin. Weiters bedarf es bis zu 150 Helfer, um für einen reibungslosen Ablauf sorgen zu können. Auf diesem Wege möchte ich mich bei jedem einzelnen Beteiligten sehr herzlich bedanken.

Claus Meinert
Claus Meinert

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Fan-Marsch eskaliert
Video: Warnschüsse von Polizei bei CL-Hit in Bern
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Die LASK-VAR-Causa, Rot-Weiß-Rot-Karte für FAK-Boy
Video Show Sport-Studio
Tirol Wetter
14° / 24°
einzelne Regenschauer
13° / 23°
leichter Regen
13° / 23°
einzelne Regenschauer
13° / 24°
leichter Regen
15° / 25°
einzelne Regenschauer

Newsletter