Wechselbäder in Linz:

Regierungssturz platzte in ÖVP-Freude über EU-Wahl

Bei dieser EU-Wahl hat die ÖVP auch in Oberösterreich ein starkes Plus geholt, sie wuchs um 93.860 Stimmen auf 35,1 Prozent. Dementsprechend jubelte die Partei über ihr „historisch bestes Ergebnis bei einer Europawahl“. Die Freude wurde aber am Montag rasch vom Bedauern über die Regierungsabwahl überschattet.

In der Grafik finden Sie die Ergebnisse der Parteien in Oberösterreich, schon mit den Wahlkarten, im Vergleich zu der letzten Europawahl 2014. Zu ergänzen sind noch die 0,6 Prozent für die KPÖ und 0,8 Prozent für Europa Jetzt. Die Werte von ÖVP, SPÖ, FPÖ, Neos und Grünen im Land liegen ziemlich punktgenau auf den Bundeswerten. Details auf der Website des Innenministeriums hier.

Kräftiger Sprung bei Wahlbeteiligung
Besonders bemerkenswert findet Paul Eiselsberg vom Linzer Institut IMAS International den Sprung der ÖVP und die kräftig gestiegene Wahlbeteiligung: 62,1% nach 48,3 Prozent vor fünf Jahren! „Da kommt schon stark heraus, dass man sich in schwierigen Zeiten oder wenn man sich nicht ganz sicher ist über die Zukunft, eher an der Nummer Eins orientiert, in diesem Fall am Kanzler“, bestätigt Eiselsberg den weithin sichtbaren Wunsch nach Stabilität.

Nur drei Städte und ein Bezirk sind nicht „türkis“
Der ÖVP-Sprung hat die politische Landkarte Oberösterreichs nahezu komplett in Türkis eingefärbt, sie ist in fast allenBezirken stimmenstärkste Partei, mit Ausnahme von Linz, Linz-Land Wels und Steyr, die vier Fälle, wo die SPÖ vorn ist.

SPÖ-Top-Zuwächse im Salzkammergut
Einige oberösterreichische Gemeinden schafften sogar vordere Plätze auf den bundesweiten Hitlisten, dies noch ohne Wahlkarten: Vor allem bei den Gemeinden mit den größten Zugewinnen für die SPÖ, wo Platz 2 an Hallstatt geht (+12 Prozent) und Platz 3 Bad Ischl (+10,5 Prozent), wo Landesspitzenkandidat Hannes Heide Bürgermeister ist.Auch St. Wolfgang, Ottenschlag im Mühlkreis und Hargelsberg sind da dabei.

Grüner Höchstwert in Ottensheim
Mondsee findet manauf der bundesweiten Liste der zehn Gemeinden mit dem größten Zugewinn für die Grünen (+5,9 Prozent) und Ottensheim mit Platz 10 gerade noch auf der Liste der Gemeinden mit höchstem grünen Stimmenanteil - mit 27,3 Prozent! Landesweit kommen die Grünen in Oberösterreich auf 13,4 Prozent, nach nur 3,7 Prozent bei der jüngsten Nationalratswahl 2017.

Dann kam die Misstrauens-Entscheidung
Spätestens ab 16.14 Uhr am Montag, der Minute der Annahme des Misstrauensantrags durch SPÖ, FPÖ und Liste Jetzt, trat die EU-Wahl jedoch in den Hintergrund. Mit diesem einzigartigen Ereignis in der Zweiten Republik blieb auch der in Oberösterreich geäußerte „Wunsch nach Stabilität“ dramatisch unerfüllt.

FPÖ-Chef Haimbuchner steht zu LH Stelzer (ÖVP)
Dies allerdings nur hinsichtlich des Bundes. Denn Schwarzblau in Oberösterreich - wo ein Neuwahlantrag der SPÖ vorige Woche gescheitert ist - soll weiterbestehen, bekräftigte FPÖ-Chef Manfred Haimbuchner: „Ich vertraue nach der Abwahl der Bundesregierung weiterhin auf meinen Regierungspartner ÖVP“.

LH Stelzer ist nachdenklich gestimmt
„Das Wählervotum war am Sonntag eindeutig, und zwar für Stabilität mit einer Regierung unter Kanzler Sebastian Kurz“, sagt LH Thomas Stelzer: „Die Vorgehensweise im Nationalratstimmt mich nachdenklich und ist sehr bedauerlich.“ Die Grünen wünschen sich den ehemaligen EU-Kommissar Franz Fischler (ÖVP) als Übergangskanzler - vor allem auch wegen der anstehenden Entscheidungen auf EU-Ebene.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen