Do, 20. Juni 2019
25.05.2019 09:03

Nicht im Naturpark!

GTI-Fans fordern fixen Platz für „Gummi, Gummi“

Nachdem auf Facebook veröffentlichte Videos auf den GTI-Wahnsinn im Naturpark Dobratsch aufmerksam gemacht haben, wird nun der Ruf nach einem fixen Areal für GTI-Fahrer immer lauter. Die Idee gibt es schon lange - doch die Suche nach einem geeigneten Platz gestaltet sich äußerst schwierig.

Schwarze Spuren und eine Menge Abgase hinterlassen GTI-Fahrer auf dem Dobratsch. Weil darunter vor allem die Tiere des Naturparks leiden, fordern viele eine Sperre der Villacher Alpenstraße für die Zeit des GTI-(Vor-)treffens. Andere glauben, dass es damit nicht getan sei. „Wenn sie dort sperren, dann weichen die PS-Fans eben aus. Es sollte einfach einen Platz geben, wo sie legal Gummi geben dürfen.

Da könnte die Polizei es kontrolliert zulassen“, lautet etwa der Vorschlag eines Users auf der „Kärntner Krone“-Facebookseite. Ein fixer Platz, auf dem sich die Fahrer aus dem In- und Ausland mit ihren getunten Autos austoben, „Gummi, Gummi“ geben und driften können, wäre wünschenswert, meint auch Bernd Riepan, Bezirkshauptmann von Villach-Land.

Doch so leicht lasse sich diese Idee nicht umsetzen. Riepan: „Wir haben noch kein geeignetes Areal gefunden. Überall, wo wir anfragen, heißt es gleich: Nein, sicher nicht!“ Das offizielle GTI-Treffen, das am Mittwoch startet, sei dabei gar nicht relevant. „Die zwei Wochen davor sind für uns mehr Arbeit!“

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Reisezeit“ ist da
Newsletter abonnieren und Reisen gewinnen!
Reisen & Urlaub
Hierländer verletzt
Sturm-Schock vor der Auslosung zur Europa League
Fußball National
Gegen Kanada
Mexiko dank 3:1-Sieg im Gold-Cup-Viertelfinale
Fußball International
Heute gegen Dänemark
Lagerkoller? So idyllisch logiert unsere U21
Fußball International

Newsletter