16.05.2019 13:00 |

Therapie in Hall

3500 Pflichtschüler in Tirol mit Lernstörungen

Wenn Kinder beim Lesen, Schreiben oder Rechnen Probleme haben, kann das an einer Lernstörung liegen. 5 bis 7 Prozent der Pflichtschüler sind betroffen, umgerechnet rund 3500 Tiroler Kinder.  „Mit mangelnder Intelligenz hat das nichts zu tun“, betont Silvia Pixner, die das Zentrum für Lernen und Lernstörungen in Hall leitet. Dort gibt es jetzt ganz neue Möglichkeiten.

In der Zollstraße 12a südlich des Landeskrankenhauses Hall wurde am Mittwoch gefeiert. Viele Ehrengäste waren zur Eröffnung des neu gestalteten Zentrums für Lernen und Lernstörungen gekommen. „Wir konnten die Zahl der Therapieplätze auf 40 verdoppeln“, freut sich die Klinische Psychologin Silvia Pixner, die 2010 mit dem Aufbau des Zentrums an der Gesundheits-Universität UMIT begonnen hat.

Mit Legasthenie vergeht die Freude am Lernen
Wer kommt hierher? Es sind Familien, deren Kinder an einer so genannten Lernstörung leiden. Die bekannteste ist die Lese- und Rechtschreibstörung, in der Fachsprache Legasthenie genannt. Kinder vertauschen Buchstaben oder Wörter, haben Schwierigkeiten bei Doppellauten, verlieren beim Lesen die Zeile. Bekannt ist auch die Rechenstörung, genannt Dyskalkulie. „Kinder können diese Schwächen oft lange verstecken, weil sie sehr kreativ sind. Doch sie verlieren dadurch die Freude am Lernen“, plädiert die Expertin an Lehrer und Eltern, genau hinzuschauen. Denn: je früher eine Therapie beginnt, desto größer ist der Erfolg damit.

Gemeinsam mit Kollegin Verena Dresen und 15 Studierenden des Fachs Psychologie an der UMIT Hall betreut Pixner im Therapie-Zentrum in Hall Kinder unterschiedlichen Alters. Neben der Beratung und der Diagnose der Störung steht vor allem die gemeinsame Arbeit mit den Kindern im Mittelpunkt. „Wir bauen für die Kinder Zwischenstufen ein, damit sie auf der Bildungsleiter leichter nach oben klettern können“, hat Pixner ein schönes Bild für die Therapien parat. Die Erfahrungen fließen auch in die Forschung ein.

Forderung an die Politik, Therapie zu bezahlen
40 Plätze gibt es nun im Lern-Zentrum. Der Bedarf ist weit höher. 150 bis 200 Anfragen trudeln jedes Jahr ein. Die Therapie mit Stundensätzen von 25 € müssen die Eltern derzeit selbst bezahlen. Von der Landespolitik erhoffen sich Pixner und Dresen ein Umdenken und eine Übernahme der Kosten. „Wir können es uns nicht leisten, sieben Prozent der Kinder im Laufe ihrer Schulzeit zu verlieren, ihren Bildungsweg und eine Berufsausbildung zu blockieren“, meinte Pixner bei der Eröffnung in Richtung der Vertreter aus dem Bildungs-Ressort um LR Beate Palfrader (ÖVP) und Sozial-LR Gabriele Fischer (Grüne), die zur Eröffnung die Bedeutung der Einrichtung unterstrich.

Neue Kurse im Sommer
Erstmals bietet das Zentrum für Lernen und Lernstörungen in Hall heuer im Sommer Intensiv-Lernwochen für Kinder zu den Themen Rechtschreibung, Rechnen, Englisch und Aufmerksamkeitstraining an. Alle Infos zu Anmeldung und Kurskosten im Internet unter: www.umit.at/lernzentrum

Claudia Thurner
Claudia Thurner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
9° / 18°
einzelne Regenschauer
7° / 16°
einzelne Regenschauer
6° / 17°
einzelne Regenschauer
7° / 15°
einzelne Regenschauer
7° / 15°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter