So, 26. Mai 2019
12.05.2019 07:00

Bilanz für 2018

AK Tirol: 51,4 Millionen Euro im Vorjahr erkämpft

Ein Rückblick auf das vergangene Jahr machte die Arbeiterkammer Tirol im Zuge der Vollversammlung am Freitag in Innsbruck. Und die Bilanz kann sich sehen lassen: Alles in allem wurden 2018 in ganzen Land 335.560 Beratungen durchgeführt. Mehr als 51 Millionen Euro konnten für die Mitglieder erkämpft werden.

Knapp ein Drittel der 335.560 Beratungen, nämlich 99.390, betraf das Arbeitsrecht, 58.630 entfielen auf den Konsumentenschutz, weitere 75.250 auf das Sozialrecht, 16.580 auf das Miet- und Wohnrecht und weitere 22.540 auf Wirtschafts- und Steuerfragen. 19.890 Beratungen wurden zudem im Betriebsservice für die Tiroler Betriebsräte geleistet, an die 11.880 in Lehrlings- und Jugendfragen, weitere 15.040 Anfragen drehten sich um die Aus- und Weiterbildung.

Hilfe für Familien in Not
Mehr als 1000 Anträge pro Jahr betreffen persönliche Schicksalsschläge, die im Unterstützungsfonds betreut werden. „Wie wichtig diese Direkthilfe für die Arbeitnehmer-Familien geworden ist, zeigt sich daran, dass Betroffene in den vergangenen zehn Jahren mehr als 10.000 Anträge stellten“, betonte Tirols AK-Präsident Erwin Zangerl. Die Arbeiterkammer konnte dabei mehr als 3 Millionen € an Unterstützung auszahlen.

„Zum Recht verhelfen“
Die Arbeiterkammer war ihm Vorjahr einmal mehr „Dauergast“ am Gericht - nämlich wenn es darum ging, „den Mitgliedern zu ihrem Recht zu verhelfen“. Alles in allem konnten dabei 51,4 Millionen € für Betroffene (inklusive Insolvenzgelder) erkämpft werden.

Immer mehr informieren sich auch über das Internet: Das Web-Portal der AK Tirol verzeichnete 2018 über eine Million Seitenaufrufe.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Muskelkater verhindern
Schnell wieder fit nach dem Wettkampf
Gesund & Fit
Zeichen auf Kurz-Sturz
Misstrauensantrag: Urteil erst in letzter Sekunde
Österreich
Schockierend!
Die skandalösesten Beichten der Promis
Video Stars & Society
„Wurden hereingelegt“
Gudenus spricht: Wenig zu Reue - viel zur Falle
Österreich
Gegen starke Leipziger
3:0! FC Bayern gewinnt packendes DFB-Cup-Finale
Fußball International
Keine Eigenwerbung
Rapids B-Elf muss sich Altach 1:2 geschlagen geben
Fußball National
Tirol Wetter
11° / 21°
einzelne Regenschauer
10° / 20°
einzelne Regenschauer
10° / 19°
einzelne Regenschauer
10° / 20°
einzelne Regenschauer
10° / 22°
einzelne Regenschauer

Newsletter