04.05.2019 17:12 |

Unverletzt!

Schwangere am Wörthersee in Not

Mit einem Elektroboot wollten eine hochschwangere Grazerin und ihr Mann Samstagmittag eine Fahrt über den Wörthersee unternehmen. Unterwegs gerieten sie in Seenot…

Vor der Halbinsel Maria Wörth verlor das Boot aus unbekannter Ursache eine Schiffsschraube. Die 26-Jährige und ihr 32-jähriger Mann versuchten zuerst sich selbst aus der Situation zu befreien. „. Da das Elektroboot manövrierunfähig wurde verständigten sie via Polizeinotruf die Bootstreife Reifnitz“, schildert ein Polizist.

Das Polizeiboot rückte an und schleppte die in Seenot Geratenen ab. Beide blieben unverletzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter