03.05.2019 21:29 |

Rettung rückte an

Arbeitsunfälle in Spittal, Villach und Wolfsberg

Gleich zweimal kam es bei Arbeiten in Spittal und Villach am Freitag zu Stürzen. Ein 42-Jähriger aus Millstatt und ein Klagenfurter (58) verletzten sich. Ein 56-Jähriger aus Preitenegg wurde unter einem Montagegerüst eingeklemmt und schwer verletzt.

Mit Dachdeckerarbeiten war ein Mann aus Millstatt (42) am Freitag in Spittal beschäftigt, als er aus unbekannter Ursache stürzte. Er wollte gerade ein Brett am Dach des Einfamilienhauses befestigen. Die an der Traufe befestigte Absturzsicherung löste sich durch die Wucht des Sturzes. Aus rund vier Metern Höhe landete er am Boden. „Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt geflogen“, bestätigt ein Polizist.

Sturz in Villach
Auf einer Baustelle in Villach war ein 58-jähriger Klagenfurter ebenfalls am Freitag aus einer Höhe von 2,8 Metern von einem Baugerüst gestürzt. Er landete auf einem Betonboden. Ein Polizist: „Der Mann klagte über Schmerzen am linken Unterschenkel und Arbeitskollegen verständigten die Rettung.“ Er wurde ins LKH Villach eingeliefert.

Von Gerüst eingeklemmt 
Die Decke zum Dachboden seines Hauses wollte ein 56-Jähriger mit USP-Spanplatten verschalen. Der Mann aus Preitenegg benützte daür ein fahrbares Montagegerüst. Dieses kippte um und der Mann stürzte rund 3,5 Meter auf den Boden. „Er war kurzzeitig ohne Bewusstsein und wurde mit den Beinen unter dem umgefallenen Gerüst eingeklemmt“, schildert ein Polizist. Zum Glück war sein Schwiegersohn in der Nähe und kam dem Mann sofort zur Hilfe. Der Verletzte wurde vom Rettungshubschrauber ins UKH geflogen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter