30.04.2019 15:10 |

Am Heimweg angefallen

Angler in Nepal von seltenem Nashorn getötet

Ein seltenes Nashorn hat in Nepal einen Angler getötet. Der 46-Jährige hatte am Montagabend (Ortszeit) am Rande des Chitwan-Nationalparks in einem Fluss geangelt und war auf dem Heimweg, als ihn das Tier angriff, wie die Polizei mitteilte. Der Mann starb demnach am Dienstag im Krankenhaus.

Der Nationalpark an der Grenze zu Indien ist ein bekanntes Naturschutzgebiet in dem Himalaya-Staat. Neben den gefährdeten Panzernashörnern leben dort auch Tiger und andere Tierarten. Die Nashornpopulation in Nepal ist in jüngster Zeit deutlich gewachsen und wird derzeit auf 645 geschätzt.

Dadurch stieg zuletzt aber auch die Zahl der Begegnungen mit Menschen. Vor einem Jahr war in der Gegend bereits ein Angler von einem Nashorn getötet worden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.