17.04.2019 06:53 |

Geriet in Leitungen

Kleinflugzeug kracht in Chile in Haus: Sechs Tote!

Ein Kleinflugzeug ist am Dienstag in Chile auf ein Gebäude gestürzt und hat sechs Menschen in den Tod gerissen: Kurz nach dem Start streifte die Maschine Stromleitungen. Das Haus, das getroffen wurde, brannte vollständig aus, während der abgerissene hintere Teil der Maschine noch im Garten lag.

Die Tragödie spielte sich in der Hafenstadt Puerto Montt ab. Der Pilot und alle fünf Passagiere (darunter zwei Frauen) verloren beim Absturz ihr Leben.

Das Drama hätte allerdings noch viel schlimmer ausgehen können: In dem Haus, in das das Kleinflugzeug krachte, hielt sich zum Unglückszeitpunkt niemand auf.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter