Neue Grünen-Spitze

Maria Buchmayr geht: „Hab’ nichts falsch gemacht“

Die Grünen Oberösterreichs sind wieder in Männer-Hand. Bei der Landesversammlung wurde Stefan Kaineder gestern, Samstag, mit 92,5 Prozent der Stimmen zum neuen Landessprecher gewählt. Er war der einzige Kandidat. Vorgängerin Maria Buchmayr trat nach sechs Jahren an der Spitze nicht mehr zur Wahl an.

Krone: Sie waren seit 2013 Landessprecherin der Grünen. Wie fällt Ihre Bilanz aus?
Maria Buchmayr: Es war von den großen Erfolgen, wie zum Beispiel der Wahl von Alexander van der Bellen zum Präsidenten, bis zur großen Krise nach der Nationalratswahl 2017 alles dabei. In den sechs Jahren hat sich viel verändert. Zum Beispiel die Bedeutung der sozialen Medien.

Krone: Rückblickend gesehen, würden Sie nun etwas anders machen?
Buchmayr: Ich habe eigentlich nichts falsch gemacht. Ich habe immer das Wohl der Partei an die erste Stelle gestellt.

Krone: Ihr Nachfolger Stefan Kaineder ist, wie Sie es waren, Parteichef aber nicht Landesrat. Soll das so bleiben?
Buchmayr: Mittel- bis langfristig müssen diese zwei Ämter wieder von einer einzigen Person geführt werden. Derzeit macht Rudi Anschober als Landesrat aber eine hervorragende Arbeit und ist am Höhepunkt seiner Laufbahn angelangt.

Krone: Möchten Sie dem neuen Landessprecher etwas mit auf den Weg geben?
Buchmayr: Nicht unbedingt. Außer, dass er ab und zu auf sich schauen soll. Stefan Kaineder hat das Rüstzeug für eine tolle Karriere. Seine Wahl und die Landesversammlung stimmen mich positiv und optimistisch.

Mario Zeko, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Show: RB Leipzig demütigt Union Berlin!
Fußball International
Premier League
Fuchs-Klub Leicester luchst Chelsea einen Punkt ab
Fußball International
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Umstrittener Treffer
Schwab-Goldtor! Rapid gewinnt Hit gegen Sturm
Fußball National
„Das ist befremdlich“
„Ibiza-Dosenschießen“ auf SP-Fest sorgt für Wirbel
Niederösterreich

Newsletter