18.03.2019 08:51 |

Nahe Innsbruck

Hier schieben sich enorme Schneemassen ins Tal

Das warme Tauwetter hat in den Bergen dazu geführt, dass sich teils gewaltige Schneemassen in Bewegung gesetzt haben. Am Sonntag filmte der Klubobmann der Grünen im Tiroler Landtag, Gebi Mair, eine spektakuläre Grundlawine bei der Arzler Alm nahe Innsbruck. Zuvor hatten die Lawinenkommissionen in Tirol und Vorarlberg für Sonntag die Lawinengefahr mit 3 (erheblich) eingestuft.

„Grundlawine, typisch für nassen Frühjahrsschnee“, erklärte Gebi Mair seine Aufnahmen auf Twitter. Der weiche Schnee verliert dabei die Haftung und rutscht den Berg talwärts. Darunter wird der schneefreie Untergrund sichtbar. Von einer Oberlawine spricht man, wenn die obere Schneeschicht auf der darunter liegenden abrutscht.

Warmes Wetter erhöht Lawinengefahr
Mit der tageszeitlichen Erwärmung und der Sonneneinstrahlung steigt die Gefahr von Nass- und Gleitschneelawinen. Durch die geringe Zusatzbelastung können einzelne Wintersportler an vielen Orten Lawinen auslösen, mahnen die Sachverständigen zu erhöhter Vorsicht in Rinnen, Mulden und hinter Geländekanten. Bei Touren- und Variantenabfahrten wird Zurückhaltung gefordert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter