07.03.2019 18:32 |

Mit Verschüttetensuche

Goldeck: Skitourenlehrpfad im Skigebiet begeistert

Skitouren boomen und immer mehr Skigebiete entdecken den Trend für sich und bieten spezielle und sichere Aufstiege vor allem für Anfänger an.

Pistengehen wird auf Dauer fad und ist teils auch gefährlich, wenn Skifahrer runterbrettern. Außerdem kommt die Faszination Skitouren erst im freien Gelände so richtig auf. Eines der ersten Skigebiete Kärntens, das diesen Trend erkannt hat, ist der Sportberg Goldeck. „Wir wollen Wintersportlern ermöglichen, bei uns im Skigebiet einfach, unkompliziert und vor allem lawinensicher das Skitourengehen auszuprobieren“, sagt Steffi Unterweger von den Goldeck Bergbahnen. Für die „Berg Krone“ ist somit klar: Der „Millet Rise Up Parcours“ gehört sich ausprobiert! Also, Felle aufziehen und los geht’s.

Gemeinsam mit Steffi und Goldeck-Marketinglady Tanja Hinteregger wagen wir den Aufstieg, der gemütlich und bequem mit der Talbahn Goldeck beginnt. Zuvor hatten sich die beiden aber noch im erstklassig sortierten Bergsportshop „Vertical Lifestyle“ direkt bei der Talstation mit einer modernen Leihausrüstung ausgestattet.

Nach nur wenigen Minuten Fahrzeit ist dann die Bergstation erreicht und wir steigen in 1780 Meter Seehöhe in den „Skitouren Lehrpfad“ ein. Schon nach wenigen Minuten wird klar, dass sich die „Goldecker“ hier etwas richtig Goldiges einfallen haben lassen, denn der Ausblick auf Oberkärnten gefällt und nach nur wenigen Schritten fühlt man sich gar nicht mehr in einem Skigebiet unterwegs. Durch eine wunderschöne Winterlandschaft führt der Skitourenpfad hinauf auf das 2142 Meter hohe Goldeck. Unterwegs finden sich in jeder Kehre hilfreiche Infotafeln mit QR-Codes. „Diese kann man einfach mit seinem Smartphone scannen und schon spielt ein Video ab, bei dem ein staatlich geprüfter Bergführer hilfreiche Tipps und Techniken zum Tourengehen erklärt“, verrät Tanja.

Kärntenweit einzigartig ist die Station 4, denn hier kann jeder völlig kostenlos und unkompliziert eine Lawinen-Verschütteten-Suche trainieren. Bei dieser Station kann nicht nur das Handling mit dem Lawinen-Pieps trainiert werden, sondern es macht auch richtig Spaß. „Steffi, du bist dran!“ Per Knopfdruck wählt Tanja die Anzahl der Verschütteten aus, ebenso die Zeit, bis Steffi die virtuell Verschütten mit der Sonde lokalisiert hat. Start. Und Steffis Lawinen-Pieps empfängt sofort ein Signal. Die Verschütteten-Suche beginnt und nach wenigen Minuten hat Steffi die Aufgabe erfüllt. Hervorragend. Wer schon immer einmal den Umgang mit seinem Lawinen-Pieps üben wollte, ist auf dem Goldeck auf alle Fälle richtig.Und wir steigen weiter auf. 360 Höhenmeter trennen die Bergstation und den Goldeck-Gipfel. Der Skitouren-Lehrpfad ist ein tolles Angebot und zwar nicht nur für Anfänger.

Hannes Wallner

Hannes Wallner
Hannes Wallner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ultras drehten durch
Drei Tote nach abgesagtem Derby von Honduras!
Fußball International
Wolfsburg siegt
Olli auch dank Xaver gleich ein Schlager!
Fußball International
Leipzig wartet
Trimmels Union: Premiere beginnt mit Schweigen
Fußball International
Sommergetränke
Coole Erfrischungen mit Tee
Gesund & Fit

Newsletter