07.03.2019 06:00 |

Gerüchteküche

Samsung stellt weitere Falt-Handys in Aussicht

Samsung hat im Falt-Smartphone-Wettrüsten mit Huawei offenbar noch zwei Asse im Ärmel: Die Koreaner arbeiten laut bislang unbestätigten Insiderberichten an zwei weiteren Handys zum Falten. Eines davon soll aufgebaut sein wie die Klapphandys von früher. Das andere soll ein außenliegendes Display aufbieten wie der große Samsung-Rivale Huawei Mate X.

Das berichtet das Wirtschaftsportal „Bloomberg“ unter Berufung auf Samsung-Insider, die in die Entwicklung der Falt-Smartphones involviert sind. Das bereits angekündigte Galaxy Fold sei nur der Anfang. Zum Jahresende oder Anfang 2020 wollen die Koreaner mit zumindest einem ihrer beiden noch unangekündigten Falt-Smartphones nachlegen.

Viel ist noch nicht bekannt. Den Insidern zufolge werden sie aber vom Konzept des Galaxy Fold mit einem Außendisplay und einem auffaltbaren Innendisplay abweichen. Eines der beiden Geräte werde das Display innen haben und wie ein klassisches Klapphandy daherkommen, das andere werde mit einem komplett außenliegenden ums Gerät schlagbaren Display ans Mate X erinnern.

Samsung denkt über Gratis-Displaytausch nach
Neuigkeiten gibt es bei „Bloomberg“ auch zur Haltbarkeit der faltbaren Displays. Dem Bericht zufolge sollen diese nach rund 10.000 Faltvorgängen sichtbare Verschleißerscheinungen zeigen. Bei Samsung denke man deshalb darüber nach, in solchen Fällen einen kostenlosen Displaytausch für seine Falt-Smartphones anzubieten. Spruchreif ist das aber noch nicht.

Tatsächlich gibt es beim Thema Falt-Smartphones noch eine Menge offene Fragen. Dass die Hersteller jüngst auf der Branchenmesse Mobile World Congress ihre neuen Falt-Smartphones nur hinter Glas ausgestellt und kein echtes Ausprobieren gestattet haben, legt nahe, dass sie selber noch nicht restlos von deren Langlebigkeit überzeugt sind.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Juventus „baggert“
Zaubert Neymar bald an Cristiano Ronaldos Seite?
Fußball International

Newsletter