Di, 26. März 2019
21.02.2019 11:00

Bei Bundesliga-Start

LASK will nicht den Psychotherapeuten spielen

Der LASK zuletzt im Pokal phänomenal, die Austria katastrophal – heißt neutral: Beim Bundesliga-Restart morgen in Pasching prallen nicht nur der Zweite und Fünfte aufeinander, sondern auch ganze Gefühlswelten: Da ist nach dem 6:0 über St. Pölten scheinbar alles gut, dort nach der 1:2-Blamage bei m GAK alles schlecht!

Doch kann das sein?
Sicher richtig ist aber, dass diese Ausgangslage für den LASK auch gefährlich sein kann! Obwohl die Austria natürlich viel, viel mehr Druck hat. „Den haben wir“, gab Trainer Thomas Letsch am Tag nach dem Cup-Out zu und meinte: „Nun müssen wir“, ehe er nach kurzem Überlegen fortsetzte: „aus Pasching etwas mitnehmen!“

Austria unter Druck!
Umgekehrt thematisierte LASK-Trainer Oliver Glasner in der Kabine, dass der 6:0-Erfolg auch ein Auslöser von Arroganz oder Überheblichkeit sein könne. „Im Training haben mir die Jungs aber bewiesen, dass sie geerdet sind“ erzählt der 45-Jährige: Der den Spielern aber per Video trotzdem demonstriert hat, warum dieser hohe Sieg möglich war? „Weil wir Dinge gemacht haben, die auch gegen kommende Gegner die Basis für Erfolge sein werden“, weiß Glasner. Der zur Psycho-Lage der Austria jedoch nichts sagen will. Begründung: „Darauf haben wir ja keinen Einfluss!“ Für LASK-Präsident Siegmund Gruber ist aber klar: „Wir spielen für die Austria sicher nicht den Psychotherapeuten!“

Georg Leblhuber, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
EM-Qualifikation
Portugal nur 1:1 ++Sorge um verletzten Ronaldo
Fußball International
Spiel lange offen
Österreichs U21 unterliegt Spanien in EM-Test 0:3!
Fußball International
Mächtiger Seitenhieb
Klinsmann: „Herzog der Richtige“ für den ÖFB!
Fußball International
Nach 2:4 in Israel
Foda will nach Schockpleite erst mal Ruhe bewahren
Fußball International
Vorfall veröffentlicht
Berufsfahrer als „Fluchthelfer“ missbraucht
Oberösterreich
„Bis zum Rücken“
„Oranje“-Coach Koeman reißt gegen DFB-Elf die Hose
Fußball International

Newsletter