Mo, 20. Mai 2019
06.02.2019 14:42

Flucht vor Polizei

Spritztour: Bursch (17) fuhr Papas Auto zu Schrott

Ein 17-Jähriger aus Steyr (OÖ) hat sich in der Nacht auf Mittwoch das Auto seines Vaters ohne dessen Wissen ausgeborgt und eine Spritztour unternommen. Die Folgen: eine rasante Flucht vor der Polizei, in dessen Folge der Bursch sogar im Krankenhaus landete. Zudem ist das Auto Schrott. 

Gegen 1 Uhr wollten Streifenpolizisten das Fahrzeug in Steyr anhalten. Der 17-Jährige, der keinen Führerschein hat, gab aber Gas und raste davon. Die Beamten fuhren ihm nach. Kurz darauf verlor der Bursch die Kontrolle über den Wagen, kam von der Straße ab und überschlug sich. Die Polizisten fanden ihn verletzt im Wrack des Autos. Er wurde mit der Rettung ins Landeskrankenhaus Steyr gebracht.

Am Pkw des Vaters entstand laut Polizei Totalschaden. Auch Leitpflöcke, ein Schild und eine Laterne wurden bei rasanten Flucht des Jugendlichen beschädigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Coach spricht Klartext
Hütter zu Kritikern: „Viele dachten, ich fliege“
Fußball International
Rapid heiß auf Playoff
Strebinger sicher: „Wir werden die Chance nutzen“
Fußball National

Newsletter