05.01.2019 10:31 |

Haltestelle verpasst

Buslenker von Fahrgast mit Faustschlag attackiert

Dass Mitarbeiter der Wiener Linien immer wieder den Aggressionen der Öffi-Nutzer ausgesetzt sind, zeigt ein aktueller Fall: Weil ein Busfahrer einem Passagier am Freitag im Bezirk Brigittenau verwehrte, während der Fahrt auszusteigen, kassierte der Chauffeur kurzerhand einen Faustschlag ins Gesicht.

Der 20-jährige Öffi-Passagier hatte gegen 13.30 Uhr seine Haltestelle in der Wexstraße verpasst. Er forderte den Busfahrer (46) daraufhin auf, mitten unter der Fahrt anzuhalten und ihn aussteigen zu lassen. Der 46-Jährige hielt sich an die Vorschriften und verneinte die Forderung des Fahrgastes. Der 20-jährige österreichische Staatsbürger rastete daraufhin aus und schlug dem Lenker ins Gesicht.

Buslenker verfolgte Schläger
Anschließend öffnete er gewaltsam die Bustüren und ergriff die Flucht. Der Buslenker nahm die Verfolgung auf und alarmierte gleichzeitig die Polizei. Als der 46-Jährige den Flüchtigen beinahe zu fassen bekam, schlug der 20-Jährige seinem Opfer erneut ins Gesicht und rannte davon.

Gegen 13.50 Uhr entdeckten Polizisten den Flüchtigen bei der Spaungasse. Der 20-Jährige wurde wegen Verdachts auf Körperverletzung angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter