04.01.2019 06:00 |

Neujahrsvorsätze

Ein guter Plan führt zum Erfolg

Einige Kilos abnehmen, mehr Berwegung machen, auf gesunde Ernährung achten, das nehmen sich viele Österreicher vor. Bleiben Sie positiv! Mit dem richtigen Konzept schaffen auch Sie es, heuer endlich Ihre Ziele zu erreichen. 

Das Wichtigste zuerst: Ohne definiertes Ergebnis und konkreten Plan geht gar nichts! „Für eine länger anhaltende Motivation ist es ebenfalls nötig, alles schriftlich festzuhalten“, rät Ernährungswissenschafterin und Personaltrainerin Mag. Karin Pauer aus Wien. „Diese Checkliste gilt es sich dann immer wieder anzusehen und alle weiteren Schritte zu dokumentieren: Was fehlt noch, welche Maßnahmen kann ich setzen?“ Da die meisten Menschen dazu neigen, sich selbst zu beschummeln, empfiehlt Karin Pauer, das Smartphone einzusetzen. Mit diversen Apps lässt sich dann ganz genau festhalten, wie lange man tatsächlich trainiert hat und nicht nur im Fitnessstudio „herumgestanden“ ist. „Dasselbe gilt auch für die Ernährung. Schreiben Sie jeden Bissen nieder, der täglich in Ihren Mund wandert. Oft erkennen viele schon vom Durchlesen dieser Listen, woher die Kilos kommen“, so die Ernährungswissenschafterin und gibt zu bedenken: „Zumindest am Beginn der Lebensstilumstellung kann es günstig sein, sich hier an einen Profi zu wenden, der diese Aufzeichnungen dann auch auswertet und Vorschläge für Alternativen bietet.“

Zu einem guten Konzept gehört ebenfalls, nicht zu viel auf einmal von sich zu verlangen. In zwei Wochen zehn Kilo abnehmen zu wollen ist einfach nicht realistisch. Wer dann gleichzeitig auch noch das Rauchen aufgeben möchte und tägliches Joggen plant, kommt bald an die Grenze seiner Leistungsfähigkeit und endet frustriert. „Kleine Schritte setzen für eine große Wirkung“, bekräftigt auch Karin Pauer. „Nehmen Sie sich einen Bereich vor, in dem eine Veränderung ansteht, und konzentrieren Sie sich darauf. Das bedeutet etwa in puncto Ernährung: Eine Mahlzeit pro Tag bewusst mit mehr Gemüse sowie gesundem Öl kochen und langsam genießen.“

Starten Sie sofort in Ihr neues Lebensgefühl!
Eine Regel gibt es beim langsamen Angehen der Herausforderungen: Beginnen Sie auf der Stelle! „Sie können zum Beispiel jetzt gleich entscheiden, wie Ihre Haltung ist, ob Sie schwungvoll und aufrecht gehen oder langsam schlurfen, Stufen oder den Aufzug nehmen.“ Beim körperlichen Training stellt meist der Anfang die größte Hürde dar. Es ist aber gar nicht so schwer, mehr Bewegung in den Alltag zu bringen. Liegestütz vermag man etwa in verschiedenen Schwierigkeitsstufen zu machen: Gegen die Wand, einen Tisch, am Boden auf den Knien oder die „normale“, schwere Variante. Warum nicht gleich einmal ein paar versuchen?

Über Rückschläge nicht lange nachgrübeln
Mag. Pauer: „Um den inneren Schweinehund zu überwinden und den ersten Schritt zu wagen, empfehle ich die ,5-Minuten-Regel‘: Machen Sie mit sich selbst aus, genau diese Minutenanzahl zu sporteln, also etwa zu walken. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie weitermachen, ist sehr groß. Falls Sie jedoch nach zehn Minuten aufhören, haben Sie immerhin ihren ,Vertrag‘ erfüllt und müssen sich nicht ärgern.“ Überhaupt bringt es nichts, über Rückschläge länger nachzudenken. Das kostet nur Energie. Nach einem „Patzer“ besser gleich mit dem gesunden Lebensstil fortfahren. „Das Ziel regelmäßig visualisieren! Stellen Sie sich genau vor, wie gut es Ihnen gehen wird, wenn Sie Ihre Vorsätze in die Tat umgesetzt haben“, so die Expertin.

Eva Greil-Schähs, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wirbel an Volksschule
Stadtchef ließ fehlende Kreuze wieder anbringen
Niederösterreich
Bundesliga im TICKER
LIVE: Kriegt Ilzers Austria beim WAC die Kurve?
Fußball National
Klare Sache im Ländle
Gnadenlose Altacher zerlegen St. Pölten mit 6:0!
Fußball National
Lausiges Schmidt-Debüt
5:0! Rapid „frisst“ Admira mit Haut & Haaren auf
Fußball National
Helfer im Großeinsatz
Segelflugzeug in Oberösterreich in Wald gestürzt
Oberösterreich
Streit eskalierte
Kontrahent mit Stich in den Hals schwer verletzt
Niederösterreich
Herzogs Goalgetter
ÖFB-Team-Schreck erzielt Rabona-Tor in 90. Minute
Fußball International
Bei Weltrekordversuch
Stuntman stürzt aus 95 Metern Höhe in Wolfgangsee
Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter