02.01.2019 08:57 |

Frau schwer verletzt

Mit Motorschlitten zehn Meter in Wald gestürzt

Zu einem schweren Unfall mit einem Motorschlitten ist es am Neujahrstag im Obersulzbachtal gekommen. Nachdem ein Lenker (25) das Fahrzeug angehalten hatte, rutschte er mit dem Gefährt ab und stürzte gemeinsam mit seiner Arbeitskollegin (49) aus Klagenfurt zehn Meter in die Tiefe. Die Frau wurde unter dem Schlitten eingeklemmt und schwer verletzt.

„Am Dienstagnachmittag war ein 25-jähriger Techniker aus Neukirchen mit einem Motorschlitten im Obersulzbachtal in Neukirchen unterwegs. Eine 49-jährige Arbeitskollegin aus Klagenfurt saß mit am Motorschlitten. Bei einer durch einen Schneerutsch erschwert passierbaren Stelle musste der Lenker das Gefährt anhalten, wobei das Fahrzeug auf der schneeglatten Straße zehn Meter über steiles Gelände in den Wald rutschte“, so ein Polizist.

Frau unter Schlitten eingeklemmt
Die Frau wurde dabei unter dem Schlitten eingeklemmt und konnte nicht befreit werden. Der durch den Lenker gerufene Notarzthubschrauber konnte nur in einiger Entfernung vom Unglücksort landen. Der Polizist weiter: „Die Notärztin wurde durch ein Einsatzfahrzeug zur Unfallstelle gebracht, wo die eingeklemmte und schwer verletzte Frau schließlich befreit und notärztlich versorgt werden konnte. Beide wurden ins Spital nach Schwarzach geflogen.“

Polizeiliche Ermittlungen zum Unfallhergang wurden eingeleitet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter