26.12.2018 09:44 |

Gute Nachricht

Vermisster Demenzkranker nach Suchaktion gefunden

Seit vier Uhr früh standen die Rettungshundebrigade Kärnten, Feuerwehren und Polizei heute im Einsatz. Sie suchten einen 90-jährigen an Demenz erkrankten Mann, der in Lendorf bei Feldkirchen abgängig war. Am Vormittag konnte der Mann gefunden werden.

„Bis soeben standen wir in Feldkirchen im Einsatz.“, schreibt die Landesgruppe Kärntnen der Österreichischen Rettungshundebrigade auf ihrer Facebookseite. Sämtliche verfügbaren Kräfte waren heute stundenlang im Sucheinsatz nach einem 90-jährigen Demenzkranken.

Lediglich mit Jeanshose, einer Strickjacke und Hausschuhen bekleidet irrte der Mann in der Kälte umher. Die Rettungshundestaffel stand mit acht Hundeführern und zwölf Einsatzhunden - davon sechs Personenspürhunde, drei Einsatzhelfer und ein Samariterbund RTW mit zwei Rettungssanitätern - im Einsatz.

Demenzkranker wieder gefunden
Der Mann konnte um 7.45 Uhr „mit geballter Kraft“, lediglich leicht unterkühlt, sonst aber unverletzt, gefunden und aufgegriffen werden. Er befand sich auf einer Straße in Feldkirchen. Von einer Polizeistreife wurde er nach Hause gebracht und dort von Rettungssanitätern versorgt.

Neben der Rettungshundestaffel standen auch mehrere Polizeistreifen, Polizeidiensthundeführer, der Polizeihubschrauber FLIR sowie Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Feldkirchen, Waiern, St. Martin und Tschwarzen im Einsatz.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter