19.12.2018 16:23 |

Täter beobachtet:

Christbaumdieb schnitt direkt bei Straße Föhre um

Christbäume sind derzeit wohl das beliebteste Diebesgut von Tätern. Baumdiebe schlugen nicht nur in Völkermarkt und in Klagenfurt zu. In Trebesing schnitt ein unbekannter Dieb Mittwochnachmittag unerlaubt eine Föhre um. Er wurde aber beobachtet...

Da staunten die Straßenarbeiter nicht schlecht, als sie einen unbekannten Mann beobachteten, der gerade eine sechs bis sieben Meter hohe Föhre umschnitt. „Direkt neben der Katschberg Bundesstraße auf einem Freizeitgelände in Trebesing sägte der Mann den Baum um“, erzählt ein Polizist. „Danach schnitt er noch den Wipfel zur Verwendung als Christbaum ab und packte ihn in den Kofferraum seines schwarzen SUV und fuhr mit geöffneter Heckklappe einfach davon.“ Den restlichen Baum ließ der Christbaumdieb einfach - zum Teil auch auf der Fahrbahn - liegen.

Die Arbeiter, die den Diebstahl beobachteten, gaben an, dass der Mann in Richtung Gmünd weggefahren sei. 

Die Schadenssumme beläuft sich auf mehr als Eintausen Euro.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter