Mi, 23. Jänner 2019

Rezepttipp

22.12.2018 08:59

Entenrilette

Diese selbst gemachte Entenrillette schmeckt besonders köstlich, wenn man sie auf knuspriges, frisch gebackenes Brot streicht. Sie können sie nach Belieben auch noch mit grobem Meersalz und/oder grobem Pfeffer bestreuen.

Für 4 Personen

Zutaten:

  • 4 Entenkeulen
  • 500 g Entenfett oder Schweineschmalz
  • 2 Zwiebeln, mittelgroß
  • 6 Zweige Thymian
  • 1 El getrockneter Oregano
  • 1 El Zucker
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 1 El Salz
  • etwas schwarzer Pfeffer, gemahlen
  • 4 frische Lorbeerblätter

Zubereitung:

  1. Die Haut der Entenkeulen abziehen und sehr fein würfeln.
  2. Das Entenfleisch von den Knochen lösen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. 
  3. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln, die Thymianblätter abzupfen und dann fein hacken. 
  4. Alle Zutaten in einen Topf geben und etwa 2 Stunden lang auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Dabei immer wieder kräftig mit einem Kochlöffel durchrühren.
  5. Die Entenrillette in die vorbereiteten und bereits sterilen Gläser füllen.
  6. Mit je einem Lorbeerblatt belegen und sofort verschließen.
  7. Bei Zimmertemperatur auskühlen lassen und anschließend im Kühlschrank lagern. So sind die Gläser mindestens 6 Monate haltbar.
 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Trainingsfehler
Warum so viele Kreuzbandrisse?
Gesund & Fit
Avocado-Flüsterin
Royales Frühstück: Das isst Meghan Markle
Essen & Trinken
Juventus-Superstar
Gegen Trainer: Ronaldo verliert Elfmeter-Wette
Fußball International