07.12.2018 05:41 |

Kandidaten ernannt

Neuer Bischof: Warten auf Entscheidung des Vatikan

Während der Nikolo diese Woche durchs Land tourte, warten die Katholiken in Kärnten weiterhin auf einen neuen Bischof. Noch ist unklar, wann der Vatikan einen Nachfolger für den nach St. Pölten abgewanderten Bischof Alois Schwarz bestimmen wird. Unterdessen werden die Finanzen der Kirche unter die Lupe genommen.

Weihnachten ist in Kärnten heuer ein bisschen anders: Die Christmette am Heiligen Abend im Klagenfurter Dom wird erstmals ohne Bischof über die Bühne gehen. Seit Juli führt Domprobst Engelbert Guggenberger die Geschäfte.

Und er zeigt sich voller Tatendrang: „Wir versuchen, das Schiff auf Kurs zu halten, auch wenn der Steuermann im Moment nicht da ist. Und bis jetzt hat es gut funktioniert, weil die Kirche aus sehr vielen engagierten Mitarbeitern und Laien besteht. Das ist ja auch ein schönes Signal. Wobei es schon von Vorteil ist, wenn der Frontmann wieder da ist.“

Bis es so weit ist, kann es noch bis Ostern dauern. Die Entscheidung obliegt dem Vatikan. Der päpstliche Nuntius hat bereits mögliche Kandidaten herausgefiltert und sie dem Papst vorgeschlagen. Die Liste ist allerdings streng geheim. Daher kann vorerst nur spekuliert werden. Wobei Guggenberger bereits abgewunken hat: „Ich werde bald 66 - und trete eher für einen Generationswechsel ein. Die jungen Kräfte sollen ihre Gestaltungswünsche einbringen.“ Es brauche eine Identifikationsfigur, zu der alle aufschauen, so Guggenberger, der die Zeit zum Aufarbeiten nutzt.

Wie man aus Kirchenkreisen hört, soll es bald eine Pressekonferenz zur finanziellen Lage der Diözese geben. Da dürften auch Inhalte zur Sprache kommen, die für Unfrieden sorgen könnten - auch zu Weihnachten.

Christian Rosenzopf

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.