Do, 21. Februar 2019
27.11.2018 09:40

Beinahe-Absturz

YouTuber vergisst, sich an Hängegleiter zu gurten

Den Nervenkitzel des Fliegens erleben - das wollte YouTuber Chris Gursky in der Schweiz. Während seines Urlaubs beschloss der Videoblogger, der auf seinem YouTube-Kanal über seine Abenteuerreisen berichtet, den Flug mit einem Hängegleiter zu wagen. Natürlich in Begleitung eines erfahrenen Drachenfliegers. Leider übersahen beide ein kleines, aber lebenswichtiges Detail, als sie ihren Flug starteten ... Den darauffolgenden Adrenalinkick hätte sich Gursky wohl gerne erspart.

Unter dem Titel „Swiss Misshap“ (Schweizer Missgeschick) stellte Gursky das Video seines dramatischen Drachenflugs ins Netz. Der Lenker des Drachenfliegers ist bei einem solchen Tandemflug vor dem Mitfliegenden verschnallt, weshalb der Pilot auch nicht sehen konnte, was Gursky beinahe zum Verhängnis wurde. Denn der Autohändler aus Florida war mit seinem Gurtzeug nicht an dem Flugdrachen festgeschnallt. Als der Hängegleiter in die Luft abhob, merkte Gursky, dass etwas nicht stimmte.

„Ich dachte mir: Wow, tolle Aussicht. Ich sterbe jetzt!“
Um den Absturz zu verhindern, blieb ihm quälende Minuten lang nur seine Muskelkraft. „Ich dachte mir: Wow, tolle Aussicht. Ich sterbe jetzt!“ Der Lenker des Drachens versuchte, so schnell wie möglich zu landen, was sich aber zwischen hohen Bäumen und Berghütten als nicht ganz einfach erwies. Knapp über dem Boden verließen Gursky schließlich die Kräfte. Bei der Landung brach er sich mehrfach den Arm, musste noch in der Schweiz operiert werden. Wo genau das Video entstand, verrät Gursky nicht. Die britische „Daily Mail“ mutmaßt, es könnte in der Nähe von Interlaken aufgenommen worden sein.

Trotz dieses dramatischen Erlebnisses will der abenteuerlustige Autohändler bald wieder abheben. „Mein erster Drachenflug war nicht so toll. Ich will das bald wieder machen“, meinte er gegenüber dem „Cross Country Magazine“. Auf den Lenker des Hängegleiters ist Gursky nicht sauer: „Diese Phase habe ich hinter mir gelassen. Er hat alles getan, was er konnte, und ist ein toller Typ.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hier im Video
Rapid ist bei Inter wieder nur Nebensache
Fußball International
„Manfred“ wollte Geld
Steirerin führt fiesen Betrüger hinters Licht
Steiermark
„Teils kontroversiell“
NATO, Gas, Terror: Worüber Kurz und Trump sprachen
Österreich
Gegen Schalke
Guardiola nach 3:2: „So haben wir keine Chance“
Fußball International
Plus Size
Die schönste Mode für Ihre Kurven
Beauty & Pflege
Erholung findet Stadt
Salzburger Highlights und Wellness zum Bestpreis!
Reisen & Urlaub
Champions League
2:0! Atletico Madrid schockt Ronaldos Juventus
Fußball International
Champions League
3:2! ManCity wankt bei Schalke, fällt aber nicht!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.