15.11.2018 19:05 |

Soldaten räumen auf

Im Mölltal: Pioniere weiter im Hilfseinsatz

Während die  Pioniere  aus dem Lesachtal bereits abgezogen sind, bergen 56 Soldaten in Mörtschach im Mölltal weiterhin auf  Hochtouren umgestürzte Bäume aus  Gräben, um  möglichen Vermurungen  zu vermeiden.

„Insgesamt 56 Soldaten der Villacher Pioniere und eines Forsttrupps des Militärkommandos stehen seit 6. November in der Gemeinde Mörtschach im Assistenzeinsatz, um verklauste Bäume aus teils sehr tiefen Gräben zu beseitigen“, schildert Presseoffizier Ralf Gigacher: „Da die Arbeiten im unwegsamen  Gelände  sehr  gefährlich sind, müssen die Soldaten von Heeresbergführern gesichert werden. Ein Ende des Einsatzes lässt sich aus derzeitiger Sicht noch nicht abschätzen.“

Außerdem steht auch ein eigener Sanitätstrupp bereit, um im Notfall rasch Erste Hilfe leisten zu können - die Sicherheit der Soldaten stehe an oberster Stelle.  Da im Mölltal auch weiterhin Erkundungsflüge zur Beurteilung der Schadausmaße durchgeführt werden müssen, steht am Hubschrauberstützpunkt am Airport Klagenfurt ein Alouette-Verbindungshubschrauber bereit. 

Hilfsbereitschaft für in Not geratene Familien sehr groß
Auch im Lesachtal arbeiten Bergbauern  weiterhin daran, ihre teils komplett zerstörten Gehöfte zu sanieren. Bei der Spendenaktion von „Krone-Leser helfen“ (IBAN: AT45 3900 0000 0591 9006)    zeigen unterdessen Leser aus ganz Kärnten unglaubliche Hilfsbereitschaft.  Besonders solidarisch sind übrigens die Lavamünder, die 2012 noch selbst Opfer einer Naturkatastrophe waren.

Alex Schwab
Alex Schwab
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen