Mi, 16. Jänner 2019

OÖ. Landtag fordert:

04.11.2018 10:00

Das Pflegegeld jetzt in allen Stufen erhöhen!

Ein SPÖ-Antrag vom September, das Pflegegeld endlich zu valorisieren (den Wertverlust durch Inflation abzugelten) mündet in eine Vier-Parteien-Landtagsresolution an die Bundesregierung. Das Pflegegeld solle „einer Evaluierung sowie wertmäßigen Erhöhung aller Pflegestufen unterzogen werden“.

Zwar ist im türkis-blauen Regierungsprogramm des Bundes eine Erhöhung des Pflegegeldes vorgesehen, aber erst ab Pflegestufe 4 - das ist auch die Stufe, ab der man in Oberösterreich ins Heim gehen darf.

Viele Pflegebedürftige hätten davon nichts
SPÖ-Chefin Birgit Gerstorfer dazu::  „Nachdem mehr als zwei Drittel der Pflegegeldbezieher in Pflegestufe 1 bis 3 sind, würde man damit nur einen kleinen Teil unterstützen. Diejenigen, die daheim sind und deren Angehörige große Lasten tragen zu haben bzw. die Dienstleistungen zukaufen, hätten davon nichts.“

35 Prozent Wertverlust beim Pflegegeld
Mit der gemeinsamen Resolution vertreten aber auch ÖVP und FPÖ in Oberösterreeich die Erhöhung aller Pflegestufen. Die ist auch dringend erforderlich, wie Gerstorfer anmerkt: „Der Wertverlust des Pflegegeldes seit der Einführung 1993 beträgt etwa 35 Prozent, obwohl es in diesen 25 Jahren fünfmal erhöht worden ist.

Damit die Leute daheimbleiben können
Auch ÖVP-Sozialsprecher Wolfgang Hattmannsdorfer spricht diesen Wertverlust an und sagt: “Mit einer Erhöhung wollen wir einen entscheidenden Beitrag leisten,  dass  Pflegebedürftige so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen können."

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Großeinsatz in Graz
Mann mit Messer im Bauch in Lift gefunden
Steiermark
Gerüchte aus Italien
Sitzt Mick Schumacher schon 2019 im Ferrari?
Formel 1
Bänderverletzung
Tottenham-Schock! Harry Kane fällt bis März aus
Fußball International
Mädchenleiche in Park
Trauermarsch für Opfer, U-Haft für Verdächtigen
Niederösterreich
Kommando retour!
Trainer Funkel verlängert Vertrag mit Düsseldorf
Fußball International
Nationale Liga wichtig
Joachim Löw hält nicht viel von der Super League!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.