Di, 20. November 2018

Streit ums Geld

02.11.2018 09:07

Schock für Fahrgast (31): Lenker zieht Pistole!

Wilde Szenen haben sich Donnerstagmittag im Tiroler Vomp abgespielt! Ein 31-jähriger Türke wurde von einem Rumänen (31) mit einer Gaspistole bedroht. Das Opfer hatte eine Mitfahrgelegenheit über das Internet gebucht und wollte die Fahrt früher abbrechen. Als es zu Auffassungsunterschieden über das Retourgeld kam, zog der rumänische Chauffeur kurzerhand eine Pistole.

Der Türke hatte über eine Internetplattform eine Fahrt von Innsbruck nach Wien gebucht. Gemeinsam mit vier weiteren Personen war er in Innsbruck abgeholt worden. Doch dann kam plötzlich etwas dazwischen. Bei einem Zwischenstopp in Vomp wollte der Türke daher die „Fahrt abbrechen“, wie es vonseiten der Tiroler Polizei heißt.

Streit wegen Retourgeld eskalierte
Bei der Abrechnung kam es dann zu heftigen Meinungsverschiedenheiten, woraufhin der 31-jährige rumänische Fahrer plötzlich eine Gaspistole zückte und mit dieser auf den Türken zielte.

Festnahme, Waffenverbot
Der Rumäne stieg dann wieder ins Auto und ergriff die Flucht. Im Zuge einer Fahndung konnte er auf der A12 angehalten und festgenommen werden. „Die Beamten stellten in seinem Wagen die Gaspistole sicher. Der 31-Jährige wurde zur Einvernahme auf die Polizeidienststelle mitgenommen. Zudem wurde ein vorläufiges Waffenverbot über den Mann verhängt“, hieß es abschließend.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
„Ich habe überlebt“
Nach Horror-Crash: Flörsch meldet sich zurück
Motorsport
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Video Show Brennpunkt
Wegen Scheich-Deal
Ex-Boss Blatter: „Infantino missbraucht die FIFA“
Fußball International
Rekord-Sponsoring
Sturm beendet Geschäftsjahr mit 350.000 Euro Plus
Fußball National
OeNB-Boss verärgert
Bankenaufsicht geht von Nationalbank an FMA
Österreich
„Prorussische Haltung“
USA teilen wegen FPÖ weniger Geheiminfos
Österreich
Ermittlungen laufen
Wettbetrug? Liverpool-Star Sturridge im Fokus
Fußball International
Rutschiges Vergnügen
Auch Vierbeiner wollen manchmal einfach nur Spaß
Video Viral

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.