30.10.2018 11:16 |

Kurioser Wettkampf

Harry verlor Gummistiefel-Werfen gegen Meghan

Auf ihrer gemeinsamen Pazifik-Reise hat sich Prinz Harry (34) bei einem kuriosen Wettbewerb seiner Ehefrau Meghan geschlagen geben müssen. Der Herzog von Sussex verlor am Dienstag beim Gummistiefel-Werfen in Neuseelands größter Stadt Auckland deutlich gegen die Herzogin.

Die 37-Jährige kam mit ihrem Stiefel einen Meter näher ans Ziel als ihr Mann. Harry wurde von Zuschauern, darunter auch viele Kinder, aber dafür gelobt, dass seine Technik besser gewesen sei.

Das Gummistiefel-Werfen („Welly Wanging“) ist in Neuseeland durchaus verbreitet. Die Angelegenheit wird aber nicht unbedingt sehr ernst genommen. Das Paar aus London bekam bei der Gelegenheit auch ein weiteres Geschenk für sein erstes Kind überreicht, das im Frühjahr zur Welt kommen soll: ein Paar Gummistiefel. Die Pazifik-Reise geht nach mehr als zwei Wochen am Donnerstag zu Ende. Frühere Stationen waren Australien, Fidschi und Tonga.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol