19.10.2018 09:36 |

Royals ganz lässig

Harry & Meghan barfuß am Bondi Beach in Sydney

Barfuß und locker bekleidet haben Prinz Harry und seine Frau Meghan bei ihrer Pazifik-Reise den berühmten Strand Bondi Beach in Sydney besucht. Das Blumenketten tragende Paar traf am Freitagmorgen Surfer und setzte sich mit Vertretern der Gruppe OneWave in den Sand.

Die Gruppe will die seelische Gesundheit der Menschen mit Sport im Freien fördern. Ihre Anhänger treffen sich immer freitags in farbenfroher Kleidung zum Frühsport am Strand.

Meghan, die ein 1000-Euro-Maxikleid des australischen Designers Martin Grant trug, legte während des Strandspazierganges schützend ihre Hand auf ihr Babybäuchlein. Ihre Schwangerschaft fühle sich eher an wie „Jetlag“, verriet die Herzogin einer Mutter, die sie nach ihrer Schwangerschaft fragte.

Geheimnis um Prinz Harrys Ring gelüftet
Und auch Prinz Harry sorgte in Australien schon für verwunderte Blicke. Der 34-Jährige hat nämlich ein neues Accessoire am rechten Ringfinger - und es ist nicht sein Ehering, aber auch kein gewöhnliches Schmuckstück. Bei dem breiten, schwarzen Fingerreif handelt es sich um einen sogenannten Oura-Ring: ein Schlaf-Tracker-Ring, der über winzige Sensoren die Tagesaktivitäten misst, aber auch den Schlaf analysiert. All die gesammelten Daten werden dann mittels einer App an das eigene Smartphone übertragen, wo eine Art Schlafprofil erstellt wird. Das soll vor allem jenen Menschen helfen, die an Schlafproblemen leiden. Ob der werdende Papa den Ring von seiner Gattin geschenkt bekommen hat? 

Harry und Meghan bereisen derzeit Australien, bevor es kommende Woche in die Commonwealth-Staaten Fidschi, Tonga und Neuseeland geht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter