Mo, 22. Oktober 2018

Thalheims Ortschef

12.10.2018 05:35

„Unterschreibe ,Krone´-Bericht zu 100 Prozent!“

Während der drei-wöchigen Kur wollte der Thalheimer ÖVP-Ortschef Andreas Stockinger eigentlich völlig abschalten. Das Thema Fusion mit Wels lässt das nicht zu. Denn nachdem die „Krone“ über die Pläne zur Zusammenlegung von Wels und Thalheim berichtete, gehen die Wogen hoch. Nun stellt Thalheims Bürgermeister im Interview klar: „Ich unterschreibe Bericht der ,Krone´zu 100 Prozent!“

„Krone“: Die Pläne für die Fusion von Thalheim mit Wels sind in aller Munde. Sind Sie darüber überrascht?
Andreas Stockinger: Das Thema hat eine Dynamik erhalten, die ich so nicht eingeschätzt habe. Aber ich kann die Leute verstehen, die Angst vor einem Identitätsverlust haben, wenn es um einen so großen Partner geht.

„Krone“: Es gibt Zweifel an der Ernsthaftigkeit der Pläne?
Stockinger: Ich unterschreibe den Bericht der „Krone“ zu 100 Prozent. Es ist auch alles korrekt wiedergegeben worden. Dass wir mit Wels viel enger zusammenarbeiten wollen, ist aber kein Geheimnis. Und ich streite auch nicht ab, dass es in letzter Konsequenz in Zukunft dann auch eine Volksabstimmung über eine mögliche Zusammenlegung mit Wels geben kann oder soll.

„Krone“: Ihr Welser Bürgermeisterkollege geht die Sache viel forscher an.
Stockinger: Andreas Rabl hat es auch leichter, deshalb dreht er auch mehr auf. Als Juniorpartner hat man es da deutlich schwerer. Deshalb will ich nicht als treibende Kraft wegkommen.

„Krone“: Liegt das an der Kritik der anderen Parteien, nicht eingebunden worden zu sein?
Stockinger: Nein, wann und warum soll ich sie einbinden? Wir haben ganz normal über Möglichkeiten der Zusammenarbeit geredet und was die Konsequenz sein kann. Ergebnisse, die ich präsentieren könnte, gibt es ja noch nicht.

Mario Zeko, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Erfahrung sammeln“
ÖFB-Frauen treffen zum Saisonabschluss auf England
Fußball International
Zwei Mio. tote Vögel
Riesenmäuse bedrohen höchst seltene Albatros-Art
Video Wissen
Training abgebrochen
David Alaba: Bayern München bangt um ÖFB-Star!
Fußball International
FCI im freien Fall
Seit Hasenhüttl weg ist, gehen „Schanzer“ am Stock
Fußball International
Mega-Transfer steht an
Kann Ibrahimovic kriselndes Real Madrid retten?
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.