Fr, 19. Oktober 2018

Jetzt ist es fix:

25.09.2018 15:33

Christoph Varga wird neuer „ZiB 2“-Chef

Die „Zeit im Bild 2“ bekommt Christoph Varga als neuen Redaktionsleiter. Der bisherige Wirtschaftschef folgt auf Wolfgang Wagner, der seit Frühling neuer Sendungsverantwortlicher des „Report“ ist. Das teilte der ORF nach seiner Bestellung durch Generaldirektor Alexander Wrabetz am Dienstag in einer Aussendung mit.

Varga ist seit 1988 im Unternehmen. Er startete als freier Mitarbeiter bei Radio Wien und war später Nachrichtensprecher. Nach Tätigkeiten als Redakteur und Chef vom Dienst bei den Radio-Nachrichten und „Journalen“ war er 1999 im Auslandsressort und berichtete 2000 und 2001 als Korrespondent aus Berlin.

Seit 2009 Leiter des Wirtschafts-Ressorts
2002 kehrte er nach Wien zurück, arbeitete in der TV-Wirtschaftsredaktion und wurde dort 2007 stellvertretender Ressortleiter. 2009 übernahm er die Leitung. Er wurde unter anderem mit dem „Horst-Knapp-Preis“, dem „Axel-Corti-Preis“ und als „Wirtschaftsjournalist des Jahres 2017“ ausgezeichnet.

ORF 2-Channelmanager Alexander Hofer sieht nun „einen der renommiertesten ORF-Fernsehjournalisten“ an der Spitze der „ZiB 2“. Matthias Schrom, Chefredakteur von ORF 2, kündigte an, Varga werde den Ausbau „einer der wichtigsten Sendungen des ORF“ leiten. Varga selbst erklärte auch, es werde eine der ersten Aufgaben sein, die Sonntags-„ZiB 2“ „in enger Abstimmung mit ‘Im Zentrum‘ auszuarbeiten“. Die neue Sendung soll bekanntlich ab 2019 von ORF-Neuzugang Martin Thür präsentiert werden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.