Fr, 14. Dezember 2018

Nur vier Stunden

16.09.2018 19:36

Russe schwimmt in Rekordzeit durch Wörthersee

Damit hatte wohl keiner gerechnet: Nur vier Stunden und fünf Minuten brauchte der russische Ausnahmeschwimmer Yuriy Saramutin am Sonntag, um den Wörthersee von Velden bis nach Klagenfurt zu durchschwimmen. Danach ließ er sich das Siegerbier redlich schmecken. Insgesamt haben mehr als 300 Teilnehmer aus 15 Ländern bei der Premiere von „X Waters“ in Kärnten mitgemacht.

Beinahe wäre Yuriy von den Fans übersehen worden, als er die letzten 100 Meter ins Ziel kraulte. Denn so früh hatte keiner mit der Ankunft des Ersten gerechnet.

Umso größer der Jubel, als der Russe nach vier Stunden, fünf Minuten, 44 Sekunden das Strandbad erreichte und mit den Schülern der HLW St. Veit abklatschte, die stundenlang alle Teilnehmer anfeuerten.

„Jetzt hätte ich gern ein Bier“, lachte der Ausnahmeschwimmer, der pro Woche um die 120 Kilometer im Wasser zurücklegt.

Ebenfalls stark: Michael Arndt aus Hamburg, der die 17 Kilometer in 04:47 Stunden hinter sich brachte. Dabei war er es locker angegangen: „Mir ging es nicht um eine Bestzeit, ich habe vor allem das Flair genossen.“

Bei den Damen war Birte Kressdorf aus Niedersachsen die Schnellste (05:21). Auch für sie war es (fast) ein „Klax“: Sie schwamm heuer schon 27 Kilometer durch den Zürichsee.

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Goalie-Schicksal
Sahin-Radlinger kehrt zu Hannover 96 zurück
Fußball International
In der Winterpause
Rapids Bickel kündigt neue Offensiv-Spieler an!
Fußball National
Eklat um Fans
Antisemitisches Lied bringt Chelsea in Bedrängnis
Fußball International
Nach Duell mit Rangers
Schottische Presse lästert: „Langweiliges Rapid“
Fußball International
Rührende Aktion
Freund erzählt blindem Liverpool-Fan live das Tor
Fußball International
Um 1 Monat verlängert
Bundesheer-Spion bleibt in U-Haft!
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.