Do, 20. September 2018

Ungewöhnlicher Einsatz

03.09.2018 09:07

Bub steckte mit Daumen in Holzpuzzle fest

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurde die Berufsfeuerwehr Klagenfurt gemeinsam mit Rettung und Polizei vergangene Woche in Klagenfurt gerufen. Die Einsatzkräfte mussten einen Buben aus einer ganz besonders misslichen Lage befreien. Er war nämlich mit seinem Daumen in einem Holzpuzzle stecken geblieben.  

So eine Einsatzmeldung ist selbst für erfahrene Feuerwehrmänner eine Ausnahme: „Ein Kleinkind steckt mit dem rechten Daumen in einem Holzsteckpuzzle fest“, lautete die Info zur Alarmierung. Den Einsatzkräften gelang es jedoch relativ rasch, den tapferen kleinen Klagenfurter aus einer misslichen Lage zu befreien.

„Mittels Öl und Fadentechnik wurde der kleine Martin aus seiner Zwangslage befreit. Das Spielzeug blieb bei dieser Technik unbeschädigt und der Daumen des Buben blieb dabei völlig unverletzt“, heißt es seitens der Klagenfurter Berufsfeuerwehr. Ende gut, alles gut.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.