Di, 22. Jänner 2019

Umweltfreundlich

13.08.2018 18:40

Kärnten als Öko-Musterland

Gute Nachrichten hat der Biomasseverband Österreich dank einer aktuellen Studie für Kärnten parat: Mit einer Pro-Kopf-Erzeugung von 8,3 Tonnen Kohlenstoffdioxid liegt Kärnten um fast eine Tonne unter dem Österreich-Schnitt. Dank erneuerbarer Energien wie Wasserkraft und Holz leben Kärntner umweltfreundlicher.

„Kärnten setzt seit vielen Jahren die meisten erneuerbaren Energien unter allen Bundesländern ein“, so Peter Liptay vom Biomasse-Verband. Dank 540 Wasserkraftanlagen wird der Eigenbedarf an Strom zur Gänze ökologisch abgedeckt. Bei Raumwärme und Warmwasseraufbereitung liegt dagegen Biomasse klar voran. Ein Drittel der Energie stammt von Hackgut und Sägenebenprodukten; Ablauge der Papierindustrie ist der zweitwichtigste biologische Brennstoff. Dahinter folgt dann Brennholz, das dank des Waldreichtums - Kärnten hat mit 61 Prozent den zweithöchsten Waldanteil Österreichs - in fast jedem zweiten Haushalt verwendet wird. Insgesamt gibt es 186 Biomasseheizwerke; das größte in Klagenfurt, wo 27.000 Fernwärmeanschlüsse bedient werden.

Generell ergibt das eine umweltfreundliche Bilanz mit einem niedrigeren CO2-Ausstoß als in Kärntens Nachbarländern. Dennoch ist nicht alles eitel Wonne: Der Individualverkehr bleibt das Klimasorgenkind. Seit 1990 haben die Treibhausgasemissionen im Straßenverkehr um 60 Prozent zugenommen; der Öffi-Anteil ist gering. Vier von fünf Kärntnern fahren, so der Verkehrsclub Österreich, mit dem Auto zur Arbeit, oft auch kurze Strecken, weil die Fahrpläne schlecht getaktet sind. Bekommt man diese Probleme auch noch in den Griff, könnte Kärnten zum Öko-Musterland werden.

Kerstin Wassermann
Kerstin Wassermann

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Umbau in City
Neuer Markt in Wien bis 2022 gesperrt
Bauen & Wohnen
Fünfte Bluttat 2019
Stiche in den Hals: Frau (32) in Tulln ermordet
Niederösterreich
Talente kommen
Sturm Graz leiht Jakupovic und Mensah aus
Fußball National
Wagner-Nachfolger
Huddersfield Town holt erneut deutschen Trainer
Fußball International
Hiobsbotschaft
Kreuzbandriss! Grange verpasst Ski-WM
Wintersport
Olympiasieger 2014
Biathlon-Star Schipulin geht in die Politik
Wintersport
Fake-Brief an „Krone“
„Letztklassig“: Ministerin rüffelt SP-Gewerkschaft
Österreich
Traumtor „vorbereitet“
Katastrophales Heimdebüt von Fabregas bei Monaco!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.