Mi, 19. September 2018

Von Gerüst gestürzt

13.08.2018 14:12

Pensionist holte per Handy Hilfe

Aus zwei Metern Höhe in die Tiefe gestürzt ist ein 71-jähriger Pensionist aus dem Bezirk Villach, als er damit beschäftigt war, an seinem Haus einen Rollladenkasten zu montieren. Er konnte per Handy Hilfe holen und wurde mit dem Rettungshubschrauber RK1 ins Krankenhaus Spittal geflogen.

Gut dass der Mann sein Handy eingesteckt hatte, denn als der 71-Jährige vom Leitergerüst stürzte und auf dem Rasen seitlich zum Liegen kam, war er alleine. Der Mann wollte Montagvormittag bei seinem Haus einen Rollladenkasten montieren, dafür war er auf das Leitergerüst gestiegen, das in Folge kippte. Der Pensionist wurde bei seinem Sturz schwer verletzt, konnte aber per Handy die Rettung verständigen. Er wurde nach der Erstversorgung durch die Notärztin vom Rettungshubschrauber RK1  in das Krankenhaus Spittal/Drau geflogen.    

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.