Do, 16. August 2018

Seriencoups:

12.07.2018 12:48

„Fahrrad-Fuchs“ wollte mit Diebesgut flüchten

Hochsaison für Fahrraddiebe! Kaum ein Tag vergeht, an dem   kein neues Delikt gemeldet wird. Besonders dreist ging ein 20-Jähriger aus Ungarn vor. Am helllichten Tag stahl er in Podersdorf  ein Bike und radelte davon. Die Polizei konnte den Täter bei einer Kontrolle stoppen, diesmal ohne gefährlichen Zwischenfall …

Bereits im Mai war der Serientäter aus Ungarn von der Polizei beinahe  geschnappt worden. Damals  fuhr der per Pkw geflüchtete  „Fahrrad-Fuchs“ jedoch mit Vollgas auf die Beamten  am Grenzübergang in Pamhagen zu. Die Polizisten konnten sich nur noch mit einem Sprung auf die Seite retten, der Täter verschwand. Zwei Monate später war der Kriminelle jedoch wieder im Land. In Podersdorf stahl er  ein teures E-Bike aus einem  Innenhof und wollte wieder in Richtung Grenze entkommen. Die Exekutive war jedoch auf der Hut und konnte den 20-Jährigen stoppen. Diesmal ließ sich   der Gesuchte auch  widerstandslos festnehmen. Die Bilanz: fünf teure E-Bikes, Computer und Anbauteile weg - 15.000 Euro Schaden.

Im Zuge der Vernehmung konnte zudem  ein Komplize (40) aus Ungarn ausgeforscht werden. Den beiden Männern drohen Haftstrafen, dem Jüngeren auch wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt und Gemeingefährdung.

Josef Poyer & Christian Schulter, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.