Mo, 20. August 2018

Sexy Selbstporträt

27.06.2018 15:01

Kim Kardashian: Von wegen keine Selfies mehr!

Von wegen keine Selfies mehr, liebe Kim! Vor wenigen Tagen tönte Kim Kardashian noch in einem Interview: „Ich mache keine Selfies mehr. Ich mag sie nicht wirklich!“ Doch nur vier Tage später war schon wieder Schluss mit guten Vorsätzen. Aber dieses Selbstporträt, für das sich die 37-Jährige halb nackt vor dem Spiegel rekelt, wäre auch viel zu schade gewesen, um es nicht zu posten ...

Sie ist eindeutig die Queen der Selfies: Fast kein Star postet so viele Fotos auf Instagram wie Kim Kardashian. Sogar ein Buch hat die kurvige Brünette bereits ihrer Lieblingsbeschäftigung - nämlich sich selbst mit dem Handy zu knipsen - gewidmet. Umso mehr ließ die 37-Jährige vor vier Tagen aufhorchen, als sie beteuerte, ab jetzt sei Schluss mit ihren Schnappschüssen.

Doch dann taucht nur vier Tage nach ihrer Ankündigung plötzlich ein neuerliches Selfie von Kim Kardashian auf Instagram auf. Im ultraknappen Höschen und mit Nippelalarm unterm Trägertop posiert die Reality-TV-Queen dafür vorm Spiegel.

Dass sie damit mit ihrem selbst auferlegten Verbot bricht, scheint der Ehefrau von Kanye West dabei durchaus bewusst zu sein. Zu dem Selfie schreibt sie nämlich: „WTP“, also „What‘s the Point“ - was so viel heißt wie: „Was soll‘s ...“

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.