So, 21. Oktober 2018

In tschechischem Wald

18.06.2018 09:37

1000 Fans spielen „Schlacht der Fünf Heere“ nach

Horden von knurrenden Orks, Zwergen und Elben haben am Samstag in einem Wald in der Nähe der tschechischen Stadt Doksy die Herzen aller „Hobbit“-Fans höherschlagen lassen. Mehr als 1000 Personen kamen 80 Kilometer südlich von Prag zusammen, um die „Schlacht der Fünf Heere“ nachzustellen. Die Kostüme der Darsteller ließen den Zuschauern teilweise das Blut in den Adern gefrieren und kamen der Verfilmung des Romans von J. R. R. Tolkien angsteinflößend nahe ...

In Tolkiens Romanvorlage streiten sich Menschen, Zwerge und Elben um den sogenannten Drachenschatz, ehe sie sich vereinen, um mit vereinten Kräften und mit Unterstützung der Adler den Orks zu trotzen. Als Kulisse diente ein Wald in der Nähe der Burg Bezdez.

Alle Beteiligten blieben unverletzt
Anders als in Buch und im Kinofilm, wo Blut in Strömen fließt, blieben bei der Kopie der Schlacht in Tschechien alle Beteiligten unverletzt, denn alle harten, spitzigen oder scharfen Teile der Kostüme mussten vor dem Schlacht-Spektakel, das ohne Sieger blieb, mit Plastik abgedeckt oder umhüllt werden.

Schlacht wird seit 18 Jahren nachgestellt
„Wir sind gekommen, um die Schlacht und die Atmosphäre zu genießen, ein bisschen zu kämpfen und Leute zu treffen, die wir nur einmal pro Jahr treffen“, sagte eine begeisterte Teilnehmerin, die heuer zum sechsten Mal bei der Nachstellung dabei war. Die Veranstaltung mit dem Namen „B5A“ findet seit 18 Jahren statt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.